"Oppenheimer": Emily Blunt spielt im neuesten Nolan-Projekt die Hauptrolle

Auch der Darsteller des namensgebenden Wissenschaftlers ist bereits bekannt

von Pierre Lorenz am 21. Oktober 2021

Nach "Tenet" ist Star-Regisseur Christopher Nolan bereits dabei, sein nächstes Meisterwerk zu verfilmen. Der Blockbuster soll "Oppenheimer" heißen und die Geschichte der Atombombe erzählen. Im Zentrum der Geschehnisse steht der namensgebende US-Physiker Robert Oppenheimer, der während des Zweiten Weltkrieges mit der Leitung des berüchtigten Manhattan-Projekts beauftragt wurde und somit als "Vater der Atombombe" gilt. Eine überaus spannende Thematik, die Nolan also in seinem kommenden Film inszenieren möchte. Seit wenigen Tagen stehen nun auch die beiden Hauptdarsteller fest, denn während die Verpflichtung von Cillian Murphy als Robert Oppenheimer schon länger bekannt ist, wurde die Besetzung der weiblichen Hauptrolle erst kürzlich verkündet. Die besagte Person ist natürlich jedem Kinogänger bestens vertraut, denn sie heißt Emily Blunt. Die 28-jährige begeisterte jüngst in Disneys "Jungle Cruise" Millionen Fans und wurde spätestens durch die beiden "A Quiet Place"-Filme weltbekannt. In "Oppenheimer" spielt sie die Ehefrau des Protagonisten, die sicherlich großen Einfluss auf den Erfolg ihres Mannes gehabt hat. Inhaltlich basiert der Film auf dem Buch "American Prometheus: The Triumph and Tragedy of J. Robert Oppenheimer", das nicht nur die Arbeit an der Atombombe, sondern auch das Privatleben von Oppenheimer in den Mittelpunkt rückt. Die Dreharbeiten starten Anfang des kommenden Jahres, der Film soll dann am 20. Juli 2023 in den Kinos laufen. 

Bild zu Spider-Man: No Way Home, Matrix 4, Black Panther 2, John Wick Serie, Batgirl© Paramount Pictures