Neuer Zuwachs: „House of the Dragon“ bekommt weitere Unterstützung

Das „Game of Thrones“-Prequel nimmt langsam aber sicher Form an

von Pierre Lorenz am 11. Dezember 2020

Nachdem wir vergangene Woche bereits erste Konzeptzeichnungen zum neuen „Game of Thrones“-Prequel „House of the Dragon“ zu Gesicht bekommen haben, berichtet Deadline nun über drei Neuzugänge. Es handelt sich dabei um Olivia Cooke, Matt Smith und Emma D’Arcy. Ebenfalls mit dabei ist Paddy Considine, der bereits im Oktober als König Viserys Targaryen gecastet wurde.

Olivia Cooke wird die Rolle der Alicent Hightower, Tochter von Otto Hightower, spielen. Emma D’Arcy hingegen macht sich mit der Rolle der Prinzessin Rhaenyra Targaryen, dem ältesten Kind von König Viserys, vertraut. Auch Schauspieler Matt Smith spielt ein Familienmitglied, und zwar den jüngeren Bruder des Königs und Thronfolger, Daemon Targaryen. Die Storyline spielt etwa dreihundert Jahre vor der Hauptserie und handelt logischerweise von der Geschichte des Hauses Targaryen. Die unmittelbare Buchvorlage ist dabei George R. R. Martins „Feuer und Blut“. Die Dreharbeiten finden unter Regie von Miguel Sapochnik und Showrunner Ryan J. Condal statt, ein Release ist für das Jahr 2022 geplant.