Neuer „Hulk Hogan“-Film: Chris Hemsworth baut mehr Muskeln als für „Thor“ auf

So sehr in Form war der 36-jährige noch nie

von Pierre Lorenz am 9. Juli 2020

Schauspieler Chris Hemsworth ist es ja mittlerweile gewöhnt, sich für seine Rollen körperlich extrem gut vorzubereiten, und das nicht nur in den „Avengers“-Filmen. In einem Interview mit dem Magazin Total Film erklärte der Schauspieler, dass er sich für die Rolle des Hulk Hogan im kommenden Film besonders gut vorbereiten müssen und dass er mehr Muskelmasse zulegen werde als in seiner Rolle als Thor. Doch dabei soll es nicht bleiben, denn wie er selbst verrät, wird man Hemsworth auch blondiert, mit Schnauzer und beginnendem Haarausfall sehen können.

Das Hulk Hogan Biopic entsteht im Auftrag von Netflix und kann hinter den Kulissen auf den „Joker“-Regisseur Todd Phillips und den „Joker“-Drehbuchautor Scott Silver zurückgreifen. Inhaltlich geht es dabei nicht um den Anfang, sondern die Blütezeit von Hogans Leben. Dabei werden vor allem die 80er-Jahre, in denen er zu einem der größten Wrestler aller Zeiten aufstieg, beleuchtet.

Wann mit dem Netflix-Film zu rechnen ist, steht derzeit noch nicht fest.