„Morbius“-Film mit Bezug zum MCU?

Das haben die Sinister Six damit zu tun

von Pierre Lorenz am 14. Januar 2020

Vor wenigen Tagen erschien der erste Trailer zu Morbius, in dem der von Jared Leto gespielte Antihelde auf Vulture, den Bösewicht aus Spiderman: Homecoming trifft. Somit bestätigen sich die Gerüchte der letzten Tage, dass der neue Morbius Film einige Überschneidungen zu Spiderman und dem MCU haben wird. Im Trailer sieht man den Wissenschaftler und Vampir Michael Morbius an einem Spiderman-Graffiti mit dem Titel „Mörder“ vorbeigehen und trifft dann auf Adrian Toomes aka Vulture. Viele Fans spekulieren nun, dass der Auftritt von Vulture ein Hinweis auf das baldige Auftauchen der Sinister Six sein könnte. Die Sinister Six sind ein Konglomerat aus Spiderman Bösewichten und bestehen ursprünglich aus Vulture, Electro, Kraven The Hunter, Mysterio, Sandman und dem Anführer Dr. Octopus. Angeblich plant Sony schon seit längerer Zeit ein eigenes Spinoff für die Sinister Six. Nimmt man Spiderman: Homecoming und Spiderman: Far From Home zusammen, hätte man schon mal mit Vulture, Shocker, und den bisher nur in den Post Credits gezeigten Scorpion und Carnage ein Paar Kandidaten, die man in die Sinister Six mit aufnehmen könnte.

Sollte Sony tatsächlich die Storyline um die Sinister Six weiter ausbauen, bedeutet das dennoch nicht zwangsläufig, dass sie auch auf Spider Man treffen werden. Der bereits angekündigte Spiderman 3, der 2021 erscheinen wird, soll zumindest ohne die Sinister Six auskommen. Es ist ohnehin unwahrscheinlich, dass diese Bösewichte im MCU auftauchen werden, da sich Kevin Feige in der Vergangenheit bereits öfter gegen eine Implementierung besagter Bösewichte im MCU ausgesprochen hat. Wahrscheinlicher ist dann eher ein Auftritt von Spiderman in einem Sony-Bösewichtfilm.

Vielleicht verrät uns der kommenden Morbius Film ja noch das ein oder andere Geheimnis, das Releasedatum ist am 30. Juli 2020.