Kommt der Justice League "Snyder Cut" nun doch?

Seit Tagen kursiert der Hashtag #releasethesnydercut in den Medien

von Pierre Lorenz am 22. November 2019

Seit einigen Tagen macht der Hashtag #releasethesnydercut auf Twitter die Runde. Die Rede ist von der Zack Snyder Schnittfassung von Justice League, die nun von mehreren prominenten Hollywood Größen gefordert wird. Darunter sind Ben Affleck, Wonder Woman Gal Gadot und Ray Fisher, der den Cyborg in Justice League spielt. Die Antwort von Snyder auf Twitter kam auch prompt, denn er teilte die Tweets und fügte den süffisanten Kommentar hinzu, dass sich sowohl Batman als auch Wonder Woman wohl nicht irren können. Der Zeitpunkt der Tweets ist auch kein Zufall, denn er fällt genau auf den Tag, als Justice League vor zwei Jahren released wurde. Viele Fans und auch Schauspieler sind aber bis heute nicht zufrieden mit der damals veröffentlichten Fassung und fordern die Version von Zack Snyder, der den Film damals aus persönlichen Gründen nicht fertigstellen konnte, weswegen der Ersatz Joss Whedon für die Endfassung verantwortlich war. Aber wie stehen nun die Chancen, dass man in absehbarer Zeit die Snyder Fassung zu Gesicht bekommt? Wohl eher schlecht, denn das verantwortliche Studio Warner Bros müsste nämlich noch einiges an Geld in Vermarktung, Special Effekte und potentielle Nachdrehs stecken, um die Snyder Fassung auf den Markt zu bringen. Zumal Justice League an sich schon sehr teuer war und zu wenig einspielte. Auch das Magazin Hollywood Reporter meint zu wissen, dass Warner derzeit definitiv keine Veröffentlichung plant. Würdet ihr gerne den Snyder Cut sehen? Dann solltet ihr nach der Meinung einiger Branchenmagazine auch bei der #releasethesnydercut-Bewegung mitmachen, schließlich schauen die Filmstudios heutzutage sehr genau darauf, was ihre Fans online fordern, wie man zuletzt auch bei Sonic gesehen hat.