"Fantastic 4" Reboot: Neustart für 2022 geplant

"Ant-Man"-Regisseur Peyton Reed ebenfalls stark in Planung eingebunden

von Pierre Lorenz am 5. Juni 2019

Dass die "Fantastic Four" nach der Übernahme von Fox durch Disney auch irgendwann Teil des

MCU werden, war schon länger klar. Viele Fans hoffen seit dem eher mäßigen ersten Teil aus

dem Jahre 2015 ohnehin bald auf einen würdigen Nachfolger. Marvel Boss Kevin Feige

äußerte in der Vergangenheit, dass man derzeit bei Marvels strengem Fahrplan nicht

vorhatte, die "Fantastic Four" in der nächsten Zeit zu integrieren.

Nun meint allerdings das Online Magazin Geeks Worldwide aus anonymer Quelle in

Erfahrung gebracht zu haben, dass Marvel bereits 2022 mit einem Kinostart des Nachfolgers

rechnet. Außerdem kam ans Licht, dass "Ant-Man"-Regisseur Peyton Reed stark in die Planung

eingebunden sei und Kevin Feige schon einige Entwürfe vorgelegt habe. Daraus geht hervor,

dass der Film wohl in den 1960er Jahren spielen wird und dass die in "Avengers: Endgame"

wichtige Quantenebene ebenfalls eine Rolle spielen könnte.

Stimmen die Insiderinfos, kann man davon ausgehen, dass das "Fantastic Four"-Reboot auf der

San Diego Comic Con in diesem Jahr offiziell angekündigt wird.

Ob Geeks Worldwide also recht hat oder nicht, werden wir sicherlich in der nächsten Zeit

herausfinden.

Bild zu Wonder Woman 2, Indiana Jones 5, SpongeBob Serie Kamp Koral