"Aquaman and the Lost Kingdom": Neue Figuren und Darsteller wurden enthüllt

Mit dabei ist auch ein Netflix-Star

von Pierre Lorenz am 26. September 2021

Der kommende "Aquaman and the Lost Kingdom" nimmt immer weiter Gestalt an. Die Hauptbesetzung rund um Jason Momoa als Aquaman und Amber Heard als Mera war schon bekannt: Yahya Abdul-Mateen II ist als Black Manta dabei, Patrick Wilson spielt Orm und Dolph Lundgren verkörpert König Nereus. Fans dürfen sich nun auf weitere erstklassige Neuzugänge freuen: Wie kürzlich verkündet wurde, wird Netflix-Star Indya Moore die Rolle der antagonistischen Figur Karshon, auch bekannt als Shark, übernehmen. Diese ist einigen vielleicht aus den "Green Lantern"-Comics bekannt, wo sie nicht nur telepathische Kräfte besitzt, sondern auch radioaktive Strahlung erzeugen kann. Außerdem schlüpft "Kampf der Titanen"-Schauspieler Vincent Regan in die Rolle von König Atlan, der einst Herrscher von Atlantis war und bereits im ersten Teil in Form von Rückblenden auftauchte, damals allerdings noch in anderer Besetzung. Als letzter Neuzugang wurde Jani Zhao bestätigt. Sie hat auf der ganz großen Leinwand noch nicht wirklich Erfahrung sammeln können, soll nun aber die Figur Stingray spielen. Das Besondere: Stingray stammt nicht aus den Comics und verkörpert eine eigens für das Sequel erfundene Rolle. Zu guter Letzt freuen wir uns über einen Rückkehrer aus dem ersten Teil, der bisher noch nicht angekündigt wurde. Es handelt sich um Randall Park, den wir bereits aus einer Mid-Credit-Szene des Vorgängers kennen. Er spielt den Meeresbiologen Stephen Shim, der einen Pakt mit Black Manta geschlossen hat. Der Deal beinhaltet, dass Manta ihn nach Atlantis führt, wenn er ihm dabei hilft, Aquaman zu besiegen. Wie das Ganze ausgeht, könnt ihr dann Ende des kommenden, Jahres am 15. Dezember 2022, herausfinden. 

Bild zu The Witcher Staffel 2, Super Mario Film, The Last of Us Serie, Stranger Things 4© Warner Bros.