"WandaVision": Geänderte Szene sorgt unter Fans für Aufregung

War das der versprochene Auftritt von Doctor Strange?

von Pierre Lorenz am 28. Juni 2021

Was zuerst wie ein seltsames Gerücht klang, könnte sich nun tatsächlich bestätigt haben, denn wie es heißt, soll Marvel eine der beiden Post-Credit-Szenen der Disney+-Serie WandaVision im Nachgang verändert haben. Genauer gesagt handelt es sich um die Folge 9, in der Wanda zum Studium des Darkhold in einer einsamen Waldhütte verweilt. Auf den ersten Blick fallen einige kosmetische Änderungen auf, also dass die Bäume etwas blasser wirken und auch das Licht einfach etwas abgeändert ist. Was aber nun für großes Aufsehen sorgt, ist eine schwer erkennbare Silhouette im Wald, die den Hügel hinabgleitet. Bei dieser Gestalt soll es sich allem Anschein nach um Doctor Strange handeln, schließlich soll Wanda im kommenden "Doctor Strange in the Multiverse of Madness" eine entscheidende Rolle einnehmen. Aber ist dem tatsächlich so? Wir glauben eher nicht, und den plausiblen Grund liefert der Reddit-User Cinephobe in einem simplen Video. Es scheint so, als sei ein Licht, das aus dem Fenster der Hütte scheint, wegbearbeitet worden. Das Problem dabei ist, dass man wohl vergessen hat, den Effekt im Rest der Szene ebenfalls zu entfernen, weshalb es so scheint, als würde eine mysteriöse Gestalt den Berg hinunterfliegen – ein klassischer Schuss in den Ofen also. 

Es gibt dennoch zwei Möglichkeiten, weshalb man die Szene optisch verändert hat. Entweder kommt sie in "Doctor Strange In The Multiverse of Madness" ebenfalls vor und wurde angepasst, um Anschlussfehler zu vermeiden oder wir reden hier wirklich nur von einem ungeschickten Fehler der Macher, der auf den stressigen Zeitplan während der Pandemie zurückzuführen ist. Nichtsdestotrotz hat die ganze Sache für ordentlich Wirbel gesorgt, obwohl sie am Ende dann entzaubert wurde. 

Bild zu Transformers 7: Rise of the Beasts, John Wick 4, Doctor Strange 2, Kill Bill 3© Marvel