Oscars 2022: Diese Filme sind nominiert

Alleine auf "The Power of the Dog" fallen zwölf Nominierungen

von Pierre Lorenz am 8. Februar 2022

Nachdem vor Kurzem die diesjährige Verleihung der Golden Globes stattfand, ist bald die wichtigste Filmtrophäe Hollywoods zu ergattern: Der weltberühmte Oscar. Die sogenannten Academy Awards, die dieses Jahr zum 94. Mal stattfinden, rücken wieder eine große Anzahl aktueller Filme in den Fokus. Mit zwölf Nominierungen führt das Filmdrama "The Power of the Dog" das Ranking an, was natürlich vor allem Netflix und Hauptdarsteller Benedict Cumberbatch freuen dürfte. Deutlich überraschender sind die Nominierungen für den japanischen Film "Drive my Car", der nicht nur als Bester Film und Bester internationaler Film, sondern auch für das beste Drehbuch nominiert ist. Ebenfalls oben mit dabei ist Denis Villeneuves "Dune", der mit zehn Nominierungen erwartungsgemäß hoch platziert ist. Außer Benedict Cumberbatch sind Will Smith für "King Richard", Javier Bardem für "Being the Ricardos", Denzel Washington für "The Tragedy of Macbeth" und Andrew Garfield für "Tick, Tick...Boom" als beste Hauptdarsteller nominiert. Auf weiblicher Seite kämpfen Jessica Chastain für "The Eyes of Tammy Faye" Olivia Colman für "The Lost Daughter", Kristen Stewart für "Spencer", Nicole Kidman für "Being the Ricardos" und Penélope Cruz für "Parallel Mothers" um die goldene Trophäe. Auch Hans Zimmer ist, wie bei den Golden Globes, auf musikalischer Seite für seine Filmmusik zu "Dune" im Rennen. Chancen auf die wichtigste Trophäe für den besten Film haben nicht nur die eben genannten "The Power of the Dog", "Dune" und "Drive my Car", sondern auch "West Side Story", "Don't Look Up", Licorice Pizza", "Belfast", "Coda" und "King Richard". Der Zeitpunkt der Verleihung ist der 27. März 2022 im Dolby Theatre in Los Angeles.

Bild zu Herr der Ringe: Die Ringe der Macht, Spider-Man: A New Universe 2, Obi-Wan Kenobi© Warner Bros.