"Son of Kong": Regisseur Adam Wingard kommt für weiteren MonsterVerse-Ableger infrage!

Eigentlich wollte Legendary die Produktion weiterer MonsterVerse-Filme einstellen

von Pierre Lorenz am 28. April 2021

Gute Neuigkeiten für alle Fans monumentaler Action: wie der "Hollywood Reporter" berichtet, soll sich Legendary derzeit in der Planungsphase für einen weiteren MonsterVerse-Film mit dem noch nicht offiziell bestätigten Namen "Son of Kong" befinden. Dies überrascht Fans und Journalisten zugleich, denn eigentlich hatte das Studio nach dem bescheidenen Erfolg von „Godzilla: King of Monsters“ beschlossen, es nach der Veröffentlichung von „Godzilla vs Kong“ gut sein zu lassen. Nun soll man allerdings mitten in Gesprächen mit Regisseur Adam Wingard zwecks einer Fortführung des Filmuniversums stecken. Der 38-jährige, der jüngst „Godzilla vs Kong“ inszenierte, wäre der erste überhaupt, der zwei Filme des Franchise auf die Leinwand bringt. Lohnen würde sich das allemal, denn der neueste Blockbuster von Legendary erzielte mit über 400 Millionen US-Dollar die besten Einspielergebnisse seit Beginn der Pandemie, und das obwohl die Kinos in vielen Ländern überhaupt nicht geöffnet sind. Im Zweifel muss man sich mit Wingard aber auf eine etwas längere Wartezeit einstellen, denn der US-Amerikaner ist mit seinem „Thundercats“-Film und einem Sequel zu „Face/off“ gerade ziemlich beschäftigt.