"Matrix 4": Variety verkündet überraschende Neuigkeiten bezüglich der Hauptdarsteller

Der Name "Michael B. Jordan" fiel wohl des Öfteren ...

von Pierre Lorenz am 4. Oktober 2019

Vor wenigen Wochen enthüllte Justin Kroll von Variety die mega Nachricht, dass Matrix 4 beschlossen wurde und das nicht als Reboot oder Spinoff, sondern als klare Fortsetzung der Originalfilme. Im Podcast My Moms Basement verkündet er nun, dass Warner Bros angeblich einen Darsteller für eine jüngere Version von Neo in Matrix 4 sucht. Da eine Überprüfung ziemlich schwierig ist und Justin Kroll sich in der Vergangenheit als ziemlich vertrauenswürdig erwies gehen wir mal davon aus, dass Kroll recht hat. Was heißt das aber konkret für den Film?

Was bis jetzt klar ist: Keanu Reeves und Carrie Anne Moss sind bereits bestätigt, noch nicht klar ist ob Laurence Fishburne als Morpheus auch wieder mit an Bord sein wird. Hier wird es interessant, denn noch bevor das mit der Suche nach einem jungen Neo bekannt wurde, kursierten schon die Gerüchte, dass man einen jungen Morpheus suche und auch der Name Michael B Jordan fiel des Öfteren.

Nun gibt es zwei Möglichkeiten, weshalb man die Originalschauspieler sowie eine jüngere Version von ihnen in einem Film zeigen möchte. Entweder wird es in Matrix 4 in irgendeiner Form um Zeitreisen gehen, entweder innerhalb oder außerhalb der Matrix. Oder man öffnet in Matrix 4 eine zweite Zeitlinie, die mit den Originalstars nicht mehr in Verbindung steht, was etwaige Fortsetzungen ermöglichen würde.

Wie man sieht fangen bereits jetzt die Gerüchteküchen an zu brodeln, was dann aber auch tatsächlich wahr ist, wird man wahrscheinlich 2021 sehen. Ein genaues Releasedatum ist momentan nämlich noch nicht bekannt.

Bild zu Fast & Furious 9, Avatar 2 Bilder vom Set, Tom Holland in Uncharted