Bald „Kill Bill 3“? Das sagt eine Schauspielerin aus dem ersten Teil

Wenn Tarantino das Projekt angeht, wäre das sein letzter Film

von Pierre Lorenz am 13. Juli 2020

Seit dem Release von „Once Upon A Time In Hollywood“ ist nun auch schon fast wieder ein Jahr seit dem neunten Film von Quentin Tarantino vergangen, und Fans fragen sich so langsam: mit welchem Film wird der Star-Regisseur sein Lebenswerk abschließen? Darauf könnte die „Kill Bill“-Darstellerin Vivica A. Fox eine Antwort haben, denn die Schauspielerin hinter der Widersacherin Vernita Green redete in einem kürzlich erfolgten Interview mit NME über eine mögliche Fortsetzung. Und auch wenn sie selbst wohl nur in Rückblenden zu sehen sein wird, hat sie einen Vorschlag, wer die Rolle ihrer Film-Tochter Nikki übernehmen könnte, und zwar „Spider-Man: Homecoming“-Schauspielerin Zendaya. Ob sie mit ihrer Idee für eine Fortsetzung Quentin Tarantino überzeugen kann, ist noch unklar, denn Schauspielerin Fox macht keinen Hehl daraus, dass sie sich nicht auf offizielle Informationen beruft, sondern dass das lediglich ihre eigene Idee für „Kill Bill 3“ ist.

Wie wahrscheinlich die Realisierung dieses Projekts ist, kann man zwar noch nicht absehen, aber Tarantino verriet bereits vor einiger Zeit im Happy Sad Confused-Podcast, dass er, wenn er eine Fortsetzung von einem seiner früheren Filme machen würde, es „Kill Bill 3“ sein werde.

Was haltet ihr von der Besetzung mit Zendaya als Nikki und Uma Thurman in ihrer Paraderolle als Die Braut? Könnt ihr Euch spannende Kämpfe zwischen den beiden vorstellen oder seht ihr doch jemand anderen in der Rolle der Nikki? Schreibt es uns gerne in die Kommentare!

Bild zu Hoffnung für Kill Bill Vol. 3© Miramax