"Star Trek 4": Kinostart ist vorerst auf Eis gelegt

Der Grund ist die anhaltende Suche nach einem Regisseur

von Pierre Lorenz am 29. September 2022

Seit dem Release von "Star Trek: Beyond" aus dem Jahre 2016 gab es Gerüchte, dass ein kommender "Star Trek 4" in Produktion ist. Einige Zeit später wurde das auch bestätigt, allerdings ist die Produktion des Films seit jeher von Verzögerungen und Personalwechseln geplagt. Erst im August verließ Regisseur Matt Shakman das Projekt und wechselte zu Marvel, nun gibt es erneut schlechte Neuigkeiten für "Star Trek"-Fans. Paramount Pictures hat den Film nun komplett aus dem Kalender gestrichen und somit den Film auf Eis gelegt. Ein weiterer Rückschlag für die Produktion, an der unter anderem auch J. J. Abrams beteiligt ist. Dieser hatte Anfang des Jahres einen Drehstart Ende 2022 in Aussicht gestellt, allerdings sah die Welt damals auch noch anders aus. Jetzt fehlt nicht nur ein Regisseur, sondern auch ein Starttermin. Deadline will in Erfahrung gebracht haben, dass das Projekt nicht zu den Akten gelegt werden soll, sondern dass man weiter nach einem fähigen Regisseur suche. Es bleibt also interessant bei der Produktion von "Star Trek 4". Die Zeichen stehen nicht auf Ende des Franchise, aber wie es weiter geht, steht wohl erstmal in den Sternen.

Bild zu Deadpool 3, Star Trek 4, Black Panther 2: Wakanda Forever© Paramount Pictures