"The Grudge" Reboot wird verschoben

Eine große Enttäuschung für alle Horror-Fans

von Robin Klaiber am 30. Januar 2019

Horror Fans weltweit werden enttäuscht sein: das eigentlich für diesen Sommer geplante und bereits abgedrehte The Grudge reboot wird sich um ein halbes Jahr nach hinten verschieben. Und das heißt meist nichts Gutes, denn wenn ein bereits gedrehter Film nach hinten verschoben wird, sind meist Unzufriedenheit der Produzenten und damit Nachdrehs der Grund dafür. Eine andere Möglichkeit ist, dass das erste Wochenende des neuen Jahres für Horrorfilme meist einen erfolgreichen Kinostart mit sich bringt - zuletzt gesehen bei Sonys Escape Room. Inhaltlich soll das Reboot mit noch unheimlicheren Gespenstern gespickt sein, was dieses Mal im Übrigen nicht Toshio und Kayako beinhaltet. Dennoch werden einige bekannte Gesichter zu sehen sein, unter anderem The Nun Star Demian Nichir, Lin Shaye aus Insidious und William Sadler aus die Verurteilten. Und auch mit Regisseur Nicolas Pesce scheint man einen fähigen Mann für einen Horrorfilm gefunden zu haben, der ganz und gar nicht 08/15 werden soll. Ob die Release Verschiebung auf den 03. Januar 2020 also die richtige Entscheidung war, werden wir dann im nächsten Jahr mit eigenen Augen sehen können.