„Spy Kids“-Reboot: Regisseur Robert Rodriguez kehrt zurück

Auch das Drehbuch soll wieder aus seiner Feder stammen

von Pierre Lorenz am 28. Januar 2021

Nun ist es offiziell: Die „Spy Kids“-Reihe, die Anfang der 2000er bei vielen Fans großen Anklang fand, wird durch Original-Regisseur Robert Rodriguez neu aufgelegt. Vieles soll gleich bleiben beim oftmals als „James Bond für Kinder“ titulierten Franchise, so bleibt beispielsweise die multikulturelle Familie im Mittelpunkt. Auf den ersten „Spy Kids“-Film aus dem Jahre 2001 folgten einige Fortsetzungen und sogar eine Serie. Insgesamt brachten die Kinofilme knapp 550 Millionen US-Dollar ein, was für die damalige Zeit ziemlich vorzeigbar war. Nun kehrt Rodriguez also wieder zu seinem kinderfreundlichen Franchise zurück, nachdem er mit „From Dusk Till Dawn“, „Sin City“ und den beiden „Machete“-Filmen eher Content für Erwachsene produziert hat. Details zum Reboot gibt es derzeit noch nicht wirklich, man wird sich bezüglich Informationen zu Cast, Handlung und Startdatum also noch ein Weilchen gedulden müssen.