"Garfield": Chris Pratt spricht die beliebte Katze im neuen Film

Neben "Super Mario" ist dies aktuell sein zweites großes Engagement als Synchronsprecher

von Pierre Lorenz am 2. November 2021

Hollywoodsuperstar Chris Pratt kennt man aus zahlreichen Filmen, allen voran aus dem relativ neuen "The Tomorrow War" und natürlich aus seiner ikonischen Rolle als Starlord bei den "Guardians of the Galaxy". Bereits mehrfach hat der 42-jährige bewiesen, dass er auch hinter der Kamera überzeugen kann, und zwar in einem Tonstudio. So synchronisierte Pratt beispielsweise bei den beiden "The LEGO Movie"-Filmen oder in "Onward: Keine halben Sachen" verschiedene Charaktere. Vor wenigen Wochen kam dann die überraschende Meldung, dass er in einem Animationsfilm Super Mario sprechen wird und aktuell kursiert bereits die nächste Meldung in den Nachrichten. Pratt soll demnach den Kater Garfield in einem kommenden Kinofilm synchronisieren. Die letzten Filmableger aus dem "Garfield"-Universum stammen aus den Jahren 2004 und 2006, wo der Kater von Bill Murray vertont wurde – damals allerdings noch nicht vollständig animiert. Das soll sich nun ändern, denn man möchte einen ansprechenden Kinofilm mit dem neuesten Stand der Technik konzipieren. Viel mehr weiß man zu dem Projekt noch nicht und auch auf ein Releasedatum müssen wir noch ein wenig warten. 

Bild zu Oppenheimer, John Wick: Ballerina, Paw Patrol 2, Das Vermächtnis der Tempelritter© 20th Century Studios