Doch nicht "Jurassic World? "Fast and Furious"-Star wünscht sich Crossover mit "Transformers"

Die Filmreihe neigt sich währenddessen langsam, aber sicher ihrem Ende entgegen

von Pierre Lorenz am 24. Juni 2021

Nach Teil 11 ist Schluss – so viel muss man zur Hauptreihe des "Fast and Furious"-Franchise wissen. Dass es zwischendurch wahrscheinlich noch ins Weltall geht, steht schon länger im Raum und auch, dass sich viele ein Crossover mit dem ebenfalls bald auslaufenden "Jurassic World"-Franchise wünschen, ist kein Geheimnis. Nun legt "Fast and Furious"-Star Tyrese Gibson eine weitere Schippe obendrauf und wünscht sich ein Crossover mit "Transformers". Ehrlicherweise ist diese Vorstellung nur halb so absurd wie dass der bis dahin wahrscheinlich kurz vor der Pension stehende Vin Diesel in einem 1970er Dodge Charger auf der Flucht vor zwei T-Rex noch einen Velociraptor auf dem Kühlergrill kleben hat. Da ist es dann doch irgendwie logischer, dass riesige Maschinen auf schnelle Sportwagen treffen, und auch der spätestens seit "Fast and Furious 5" deutlich betontere Action-Aspekt dürfte mit Decepticons und Co. auch nicht zu kurz kommen. Aber machen wir erst mal halb lang, schließlich sind das keineswegs offizielle Pläne und bislang nur Spielereien von Tyrese Gibson, wenngleich diese Idee auf viel positive Resonanz in der Community gestoßen ist. Wir warten erst einmal auf den neunten "Fast and Furious"-Teil, den ihr euch ab dem 15. Juli in den Kinos anschauen könnt. 

Bild zu Transformers 7: Rise of the Beasts, John Wick 4, Doctor Strange 2, Kill Bill 3© Universal