Chadwick Boseman: Der Hollywood-Star hinterlässt ein großes Vermächtnis in der Filmwelt

Marvel veröffentlichte jüngst ein Gedenk-Video für den „Black Panther“-Schauspieler

von Pierre Lorenz am 2. September 2020

Völlig unerwartet verstarb der 43-jährige Chadwick Boseman vergangene Woche an einer den Fans nicht bekannten Darmkrebserkrankung. Der König T’Challa-Schauspieler hinterlässt vor allem aufgrund seiner sagenhaften Schauspielleistung ein großes Vermächtnis in Hollywood, denn selbst mitten in der Behandlungsphase seiner Erkrankung scheute sich der Schauspieler nicht davor, weiter vor der Kamera zu stehen.

Seinen Durchbruch feierte Boseman in seiner Rolle als Baseball-Legende Jackie Robinson im Film „42 – Die wahre Geschichte einer Sportlegende. Zu weltweiter Berühmtheit gelangte er aber erst später durch die Rolle des König T’Challa in „Black Panther“ und den „Avengers“-Filmen. Im Zuge dessen veröffentlichte Marvel ein rührendes Gedenkvideo, in dem nicht nur zahlreiche Ausschnitte von hinter den Kulissen zu sehen sind, sondern auch Interviews mit „Black Panther“-Regisseur Ryan Coogler, den MCU-Kollegen Lupita Nyong’o, Michael B. Jordan, Chris Evans, Robert Downey Jr. und Marvel-Boss Kevin Feige. Generell sorgte die traurige Nachricht für viel Anteilnahme, nicht nur in der Fangemeinde, sondern vor allem auch unter Schauspiel-Kollegen und anderen Stars. Die Namen reichen dabei von The Rock, Jamie Foxx bis hin zu Ex-US-Präsident Barack Obama. Letzterer erinnert auf Twitter an eine Begegnung mit Boseman im Weißen Haus, als er gerade Jackie Robinson spielte. Auch Terry Crews, Halle Berry, Oprah Winfrey und viele weitere Prominente der schwarzen Community würdigten das Lebenswerk des sehr geschätzten Boseman. Die Major League Baseball würdigte den Schauspieler ebenfalls mit den Worten, dass er durch seine Verkörperung des Jackie Robinson im Film „42“ eine zeitlose Rolle spielte, die auch noch künftige Generationen überdauern werde.