„Deadpool“: Die Chancen auf einen dritten Teil stehen wohl schlechter

Das sagt der "Deadpool"-Schöpfer dazu!

von Pierre Lorenz am 10. Mai 2020

Seit dem Release von „Deadpool“ im Jahre 2016 ist der Antiheld in aller Munde. Als dann 2018 auch noch ein zweiter Teil veröffentlicht wurde und dieser sogar an den Box-Office- Erfolg des ersten Teils anknüpfen konnte, war die Frage nach einem dritten Teil eigentlich schon mehr oder weniger beschlossene Sache. Was folgte war jedoch die Fox-Übernahme von Disney und somit die große Ungewissheit, ob Wade Wilsons derber Humor nicht im Widerspruch zu Disneys familienfreundlichen Image ist. Bis zuletzt war die Hoffnung groß, dass Disney aufgrund des immensen Erfolgs über seinen Schatten springen und einen dritten Teil in Auftrag geben wird. Diese Diskussion ist nun aber wohl erst einmal auf Eis gelegt, da der „Deadpool“-Schöpfer Rob Liefeld vor Kurzem in einem Interview mit Inverse keine rosige Zukunft für den Sölnder im rot-schwarzen Gewand prognostiziert. Laut seinen Aussagen sei das wohl das Ende der Filmreihe, denn nach wie vor habe Marvel Boss Kevin Feige kein Interesse an einer „Deadpool“-Fortsetzung. Er selbst sei Realist genug, um zu akzeptieren, dass das Franchise nach zwei sehr erfolgreichen Filmen nun am Ende ist. Außerdem betonte er noch einmal, dass er sich eine Fortsetzung bei Marvel einfach nicht mehr vorstellen kann. Viele Fans fragen sich nun natürlich, weshalb Hauptdarsteller Ryan Reynolds im vergangenen Dezember noch verkündet hatte, dass es von Marvel grünes Licht für „Deadpool 3“ gegeben habe, weshalb sich natürlich die Frage stellt, wer von beiden denn wirklich recht hat.

Rob Liefeld ist als Schöpfer von „Deadpool“ natürlich am Rande an den Entwicklungsprozessen beteiligt, jedoch scheint es, als wäre Reynolds als Hauptdarsteller natürlich etwas unmittelbarer in der tatsächlichen Produktion involviert. Dagegen spricht aber natürlich wiederum, dass seine Aussage schon deutlich länger zurückliegt als die von Rob Liefeld.

Was meint ihr: arbeitet Disney weiterhin im Hintergrund an „Deadpool 3“ oder verkündete Liefeld mit seinem Kommentar tatsächlich das Ende der Reihe? Schreibt eure Meinung gerne in die Kommentare.