Nach Verletzung von Daniel Craig: Dreharbeiten von "Bond 25" liegen auf Eis

Das Erscheinungsdatum soll aber nicht in Gefahr sein

von Pierre Lorenz am 22. Mai 2019

Vor knapp zwei Wochen verletzte sich Daniel Craig beim Dreh von Bond 25 so schwer, dass

er anschließend in die USA in ein Krankenhaus geflogen werden musste. Währenddessen

sind die Dreharbeiten natürlich komplett auf Eis gelegt worden und viele Fans fürchten sogar

eine Verschiebung des Kinostarts von Bond 25.

Dem ist aber wohl nicht so, denn auf dem offiziellen Bond Twitter Kanal hieß es am

Mittwoch, dass Craig sich einer Knöcheloperation unterziehen muss, nachdem er bei einem

Sprint unglücklich gestürzt sei. Gleichzeitig beruhigt man aber auch die Fans und verkündet,

dass die Verletzung Craigs den Releasetermin im April 2020 nicht signifikant beeinflussen

werde.

Bond Fans können also erst mal beruhigt aufatmen und dann wahrscheinlich am 09. April

2020 das Kino Spektakel mit Ralph Fiennes, Naomie Harris und vielen mehr in den Kinos

sehen.