„Resident Evil“: Name des Reboots enthüllt

Der Film soll dabei Capcoms „Resident Evil 1 & 2“ thematisch zusammenführen

von Pierre Lorenz am 24. März 2021

Über die Qualität der bisher erschienenen „Resident Evil“-Filme kann man sich streiten: entweder man feiert die actiongeladenen Blockbuster oder man vermisst den Horror-Faktor und die thematische Nähe zur Videospielvorlage. Regisseur Johannes Roberts verkündete nun den offiziellen Titel des Reboots, das auf den beiden gefeierten ersten Teilen des Videospiel-Franchise basiert, nämlich „Resident Evil: Welcome to Raccoon City“. Inhaltlich wird das neue Projekt dann endgültig mit den vergangenen Filmen und Milla Jovovich abschließen und sich auf seine Wurzeln zurückbesinnen. Bestens dafür geeignet scheint auf jeden Fall Regisseur Roberts, der bisher unter anderem bei „47 Meters Down“ und „The Strangers 2“ auf dem Regiestuhl saß. Es bleibt zu hoffen, dass dem 44-jährigen ein erfolgreicher Neustart gelingt und dass er die dunkle, verregnete Atmosphäre der beiden Videospiele genau so im Film umsetzt. Das internationale Erscheinungsdatum von „Resident Evil: Welcome to Raccoon City“ ist dann voraussichtlich am 03. September 2021. 

Bild zu John Wick 4, Keanu Reeves' BRZRKR, Black Adam, The Flash, The Witcher 2© Capcom