Das sind die Pläne für das "Star Wars"-Franchise nach Episode 9

Neuen Input liefern auch die beiden "Game Of Thrones" Schöpfer Benioff und Weiss

von Pierre Lorenz am 9. Mai 2019

Nachdem Disney drei Filmtermine für die Zeit nach Star Wars Episode 9 angekündigt hat, ist

nun klar, dass diese wohl nicht Star Wars 11, 12, und 13 heißen werden sondern eine neue

Richtung einschlagen.

Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers wird also definitiv das Ende der Saga sein und das

Skywalker Kapitel abschließen. Ab 2022 werden wir dafür dann neue Figuren kennenlernen.

Die kommenden Filme werden allerdings nicht in der Machart der Spinoffs Rogue One und

vor allem Star Wars Solo sein, sondern ein komplett neues Kapitel aufschlagen. Grund dafür

ist sicherlich auch der ausgebliebene Erfolg bei Star Wars Solo.

Bei den neuen Filmen hinter den Kulissen tätig sein werden unter anderem die Game of

Thrones Produzenten David Benioff und D B Weiss, wie auch der Star Wars 8 Regisseur Rian

Johnson. Man munkelt außerdem, dass die neuen Filme von Benioff und Weiss eher in der

Old Republic, also im Star Wars Mittelalter spielen werden.

Der Film von Johnson soll allerdings etwas komplett Neues werden, was keiner auf dem

Schirm hat.

Man wird also sehen, was Disney in Zukunft noch so mit Star Wars vorhat, die bisherigen

Releasetermine sind Dezember 2022, 2024 und 2026.