"The Last of Us": Weitere Schauspielerin für die Videospieladaption gefunden

Sie soll die Rolle von Ellies Freundin Riley spielen

von Pierre Lorenz am 18. Januar 2022

Langsam, aber sicher schreitet die Produktion der "The Last of Us"-Serie voran. Wie die Verantwortlichen bestätigten, ist nun auch die erst 18-jährige Storm Reid Teil des Cast. Es ist außerdem bekannt, dass sie die Rolle von Ellies Freundin Riley Abel verkörpern wird, was viele Fans überraschte. Riley ist zwar kein richtiger Teil der beiden Hauptspiele, dafür taucht sie in einem DLC des ersten Teils namens "Left Behind" auf, wo die herzerwärmende, aber schlussendlich auch tragische Geschichte des jungen Mädchens erzählt wird. Das DLC spielt wenige Wochen vor den Ereignissen des ersten Teils und findet in einer verlassenen Mall in Boston statt, wo die beiden besten Freundinnen emotionale Gespräche und lustige Aktionen perfekt miteinander kombinieren. In einem Video, das bereits am 10. Januar bei Twitter kursierte, sah man im Hintergrund eine Szenerie, die stark an ebenjene Mall erinnert. Vor wenigen Tagen wurde ein Auftritt von Riley dann auch offiziell bestätigt. Es ist also gut möglich, dass man die kommende Serie inhaltlich mit "Left Behind" starten wird oder aber, dass man die Geschichte des DLCs für diverse Rückblenden verwendet. Die Serie soll sich aber insbesondere um die Geschichte des ersten Teils und die beiden Hauptcharaktere Joel und Ellie drehen, die sich gemeinsam nach Westen durch die USA durchschlagen müssen, um zu einer Forschungseinrichtung zu gelangen. Zum Cast gehören neben Pedro Pascal als Joel und Bella Ramsey als Ellie unter anderem auch Gabriel Luna als Joels Bruder Tommy, Anna Torv als Tess und Con O'Neill als Bill. Wann genau die Serie von "Chernobyl"-Schöpfer Craig Mazin und Neil Druckmann erscheint, ist noch nicht klar, wir halten euch aber natürlich auf dem Laufenden.

Bild zu Aquaman 2: The Lost Kingdom, Herr der Ringe: Die Ringe der Macht, Black Panther 2© HBO