"Superman": Michael B. Jordan produziert eine neue Miniserie

Nebenher wird auch noch J. J. Abrams' "Superman"-Film fertiggestellt

von Pierre Lorenz am 25. Juli 2021

Zur Enttäuschung vieler Fans wird Henry Cavill in absehbarer Zeit nicht mehr die Rolle des Superman übernehmen. Nachdem Fans lange auf eine direkte Fortsetzung von "Man of Steel" gewartet haben, wurde dieses Jahr bekanntgegeben, dass J. J. Abrams stattdessen an einem "Superman"-Film arbeitet, der erstmals eine schwarze Hauptfigur in den Fokus rücken soll. Infolgedessen werden wir uns erst einmal von Clark Kent und somit auch von Henry Cavill verabschieden müssen. Stattdessen wird der in den Comics schon länger bekannte Calvin Ellis das Ruder übernehmen. Dass es dabei anscheinend nicht nur um einen Film geht, ist seit wenigen Tagen bekannt. Wie Collider berichtet, soll in Kürze eine "Superman"-Miniserie produziert werden und das von "Black Panther"-Star Michael B. Jordan höchstpersönlich. Das Drehbuch soll bereits in Arbeit sein und die Figur Val-Zod als Hauptfigur beinhalten. Der Superman-Nachfolger ist noch recht neu im Franchise mit dabei und feierte 2014 sein Debut in den "Earth 2"-Comics von DC. Val-Zod bringt natürlich alle Fähigkeiten eines waschechten Superhelden mit, so ist er übermenschlich stark, schnell und ausdauernd. Neben Infrarot- und Röntgen-Sicht hat er noch eine weitere, ziemlich beeindruckende Superkraft: Er kann einzig und allein mit seinem Atem einen Hurrikan auslösen. Val-Zod ist als einer der letzten Kryptonier also mehr als würdig, in Supermans Fußstapfen zu treten. 

Leider sind momentan weder zur Miniserie, noch zur Verfilmung die Startdaten bekannt. 

Bild zu The Tomorrow War 2, Predator: Skull, Pokémon Live-Action Serie, Space Jam 3© DC Comics