„Ms. Marvel“: Iman Vellani übernimmt Rolle in neuer Disney+-Serie

Die junge Schauspielerin verkörpert die erste muslimische Marvel-Superheldin

von Pierre Lorenz am 1. Oktober 2020

Nach langer Suche ist Marvel wohl endlich fündig geworden: Iman Vellani wird die Rolle der Kamala Khan a.k.a Ms. Marvel übernehmen. Für viele wird das Casting ziemlich überraschend sein, denn Vellani ist bisher ein in Hollywood noch komplett unbeschriebenes Blatt. Neben ihr soll auch bereits ein Team hinter den Kulissen verpflichtet worden sein, dazu gehören die „Bad Boys For Life“-Regisseure Adil El Arbi und Bilall Fallah. Ebenfalls an der Regie beteiligt sein werden Sharmeen Obaid-Chinoy und Meera Menon. Ersterer ist im Bereich „Bester Dokumentarfilm“ oscarprämiert, während sich Menon durch verschiedene Projekte wie „The Walking Dead“, „The Punisher“ und „Titans“ einen Namen machen konnte. Hauptfigur Kamala Khan ist ähnlich wie ihre Schauspielerin noch nicht allzu bekannt im Marvel Universum, schließlich hatte sie ihren ersten Comic-Auftritt erst im Jahre 2013. Die Story spielt in New Jersey, wo Kamala die High-School besucht. Ihre Superkraft besteht daraus, dass sie ihre Gliedmaßen beliebig vergrößern kann, was natürlich ein riesiger Vorteil im Gefecht ist.

Eckdaten zum Veröffentlichungsdatum existieren bisher noch nicht, allerdings rechnen wir schon bald mit neuen Informationen zur geplanten Disney+-Serie „Ms. Marvel“.