"Dungeons & Dragons": Paramount sichert sich Serienadaption

Der dazugehörige Spielfilm "Ehre unter Dieben" erscheint diesen März

von Pierre Lorenz am 11. Januar 2023

Das Pen-and-Paper-Spiel "Dungeons & Dragons" begeistert viele Generationen Fantasy-affiner Rollenspieler auf der ganzen Welt. Die Mitspieler können dank grenzenloser Gestaltungsmöglichkeiten jeden Spieldurchgang ganz nach ihren Wünschen gestalten, was den großen Reiz an "Dungeons & Dragons" ausmacht. Deutlich weniger Fans gibt es hingegen auf der Seite der Filme, die bislang veröffentlicht wurden. Besonders der Film aus dem Jahr 2001 ist Fans im Gedächtnis geblieben, und das nicht im positiven Sinne. Umso gemischter fielen auch die Reaktionen aus, als man vor vielen Jahren erstmals über einen neuen Kinofilm berichtete. Mittlerweile ist der Hype jedoch nicht mehr zu leugnen, was sicherlich auch an den hochrangigen Schauspielern liegt, die bei dem Projekt involviert sind.

Seit dieser Woche ist bekannt, dass es nicht bei einem Kinofilm bleiben wird. Laut Deadline ist der Film mit Chris Pine und Michelle Rodriguez nur der Anfang eines größeren Franchise. Paramount soll gemeinsam mit Hasbros Produktionsstudio eOne an einer Live-Action-Serie zu "Dungeons & Dragons" arbeiten, die dann exklusiv bei Paramount+ erscheinen wird. Leider gibt es noch keine Informationen dazu, ob der kommende Film und die Serie inhaltlich miteinander verknüpft sind, schließlich gibt es theoretisch abertausende Möglichkeiten, das Rollenspiel als Serie zu adaptieren. Die Pilotfolge wird von Rawson Marshall Thurber inszeniert und produziert. Der "Red Notice"-Regisseur arbeitet außerdem seit 2021 an einer Filmadaption zu Ubisofts Third-Person-Shooter "The Division", womit er aktuell gut ausgelastet sein dürfte. Zuvor dürfen wir uns aber erst einmal auf den Dungeons & Dragons Kinofilm freuen, der am 30. März diesen Jahres erscheinen wird.

Bild zu Wednesday Staffel 2, Avatar 3, Fast and Furious 10, Black Panther 3© Paramount Pictures