"Sonic the Hedgehog 3" Filmvorschau

von Pierre Lorenz am 17. August 2022

Vor zweieinhalb Jahren feierte eine der legendärsten Videospielfiguren der Popkultur ihr Leinwanddebüt: Klar, die Rede ist von Sonic the Hedgehog. Der blaue Igel mit den Turnschuhen rennt bereits schnurstracks auf seinen dritten Filmauftritt zu und so ist es langsam an der Zeit, euch ein KinoCheck Original zu "Sonic the Hedgehog 3" zu präsentieren. In diesem Original erfahrt ihr alles über Cast, Crew, Produktion und Theorien zur Handlung, die bislang noch weitestgehend offen ist. Bevor es losgeht, möchten wir natürlich noch auf akute Spoilergefahr zu "Sonic the Hedgehog 1 & 2" hinweisen und wünschen euch viel Spaß mit unserem neuen KinoCheck Original!

Recap Teil 2

Beginnen wir mit einer kurzen Zusammenfassung des zweiten Teils, bevor es mit der potentiellen Handlung von Teil 3 weitergeht. Nach den Geschehnissen von "Sonic the Hedgehog" aus dem Jahr 2020 ist die Welt für Sonic, Maddie und Tom erst einmal in Ordnung. Dr. Robotnik ist durch einen Portalring auf einen fernen, pilzartigen Planeten verbannt worden. Es vergehen ein paar Monate und Sonic versucht mittlerweile, sich durch seine Superheldenkräfte bei den Bürgern nützlich zu machen.

Bevor Tom und Maddie nach Hawaii auf die Hochzeit von Maddies Schwester fliegen und Sonic allein lassen, gibt es noch einen Rat von Tom an Sonic: Er soll Geduld haben, schließlich würden seine Kräfte früher oder später gebraucht werden. Als hätte es Tom geahnt, wird Sonic kurz nach der Verabschiedung von seinen Zieheltern durch den zurückgekehrten Robotnik und seinen neuen Verbündeten angegriffen. Gemeint ist Knuckles, der sich – getrieben von der Suche nach dem Master Emerald – auf die Seite Robotniks geschlagen hat. Bis auf ihn sind alle Mitglieder seines Stammes der Echidna ausgestorben. Somit sieht er es als seine Berufung an, in den Besitz dieses uralten und mächtigen Relikts zu gelangen.

Glücklicherweise wird Sonic von seinem Freund Miles Prower alias Tails gerettet und kann den Fängen von Robotnik entkommen. Die beiden kommen schließlich bei Wade unter, der ein guter Freund und Kollege von Tom ist. Sie versuchen herauszufinden, weshalb genau Sonic der Schlüssel zu dem mächtigen Master Emerald sein soll. Schließlich schafft Sonic es, Tails davon zu überzeugen, das mysteriöse und für falsche Hände viel zu mächtige Relikt ausfindig zu machen. Parallel dazu kontaktiert Robotnik seinen Assistenten Agent Stone, der die ganze Zeit im Glauben war, dass Robotnik tot sei. Auch Robotnik begibt sich auf die Suche nach dem Emerald, aber natürlich nicht um Knuckles zu helfen, sondern um die Macht des Steines für sich selbst zu beanspruchen. Dank einer alten Karte von Sonics Mentorin Langklaue und einem Kompass kommen die Helden dem Emerald immer näher.

Sie werden aber schließlich von Robotnik und Knuckles aufgespürt und von einer Lawine mitgerissen. Er schafft es noch rechtzeitig, Tom zu kontaktieren und so werden die beiden in letzter Sekunde durch einen Portalring gerettet. Sie platzen dabei mitten in die Hochzeitszeremonie, was nicht nur peinlich, sondern sogar sehr gefährlich ist. Es stellt sich heraus, dass nicht nur die Gäste, sondern auch Rachels Verlobter in Wahrheit Undercoveragenten der G.U.N. sind. Sie nehmen Sonic, Tails und Tom zwischenzeitlich fest, bevor diese schließlich durch den heldenhaften Einsatz von Maddie gerettet werden können.

Währenddessen finden Robotnik und Knuckles den Emerald in einem Unterwassertempel, wo es schließlich zum erneuten Aufeinandertreffen kommt. Während der Kampf stattfindet, flüchtet Robotnik heimlich mit dem Emerald und absorbiert dessen Macht. Nun erkennt auch Knuckles, dass er von Robotnik nur benutzt wurde, und so kämpft er fortan gemeinsam mit Sonic und Tails gegen den bösen Doktor. Der hat mittlerweile einen riesigen Roboter erschaffen und zerstört Green Hills. Es gelingt dem Trio, den Master Emerald zurückzuerlangen, allerdings zerbricht dieser in die sieben Chaos Emeralds.

Nachdem Sonic durch seine neue Form als Super Sonic den Roboter und augenscheinlich auch Robotnik zerstören kann, fügt Knuckles die sieben Steine wieder zu einem einzigen zusammen und die drei neuen Freunde leben glücklich bei Tom und Maddie weiter. In einer Mid-Credit-Szene stellt sich final noch heraus, dass Robotnik spurlos verschwunden ist. Die G.U.N. stößt auf das geheime Projekt Shadow und man sieht als letztes, wie ein schwarzer Igel in einer Forschungseinrichtung erwacht. 

Story-Theorien Teil 3

Nachdem nun die wichtigsten Punkte von "Sonic the Hedgehog 2" zusammengefasst wurden, ist es an der Zeit, sich der Fortsetzung in Teil 3 zu widmen. Das Sequel wurde bereits im Februar bestätigt, weshalb die Vorbereitungen in vollem Gange sein dürften. Die Ausgangslage ist klar: Wir haben ein Trio aus Sonic, Tails und Knuckles und einen abgetauchten Dr. Robotnik, der sicherlich noch das ein oder andere mit den Dreien zu klären hat. Im Folgenden stellen wir euch die populärsten Theorien vor, wie es mit "Sonic the Hedgehog 3" weitergehen könnte.

1. Shadow the Hedgehog

Wie bereits im zweiten Teil kaum zu übersehen war, werden wir im kommenden Film Shadow the Hedgehog als Antagonisten kennenlernen. Wie wir bereits dank einer Aussage von Regisseur Jeff Fowler wissen, orientiert sich der Zeitstrahl der Filme nicht an der originalen Reihenfolge der Spielvorlage. In Bezug auf Shadow heißt das, dass wir ziemlich wahrscheinlich die Geschichte der düsteren Figur genauer kennenlernen werden und auch ein wenig tiefer in die generelle Story des Sonic-Franchise eintauchen werden.

Das würde bedeuten, dass wir es auch – zumindest in Rückblenden - mit Robotniks Großvater Gerald und dessen Enkelin Maria zu tun bekommen. Letztere ist übrigens eine der wenigen Menschen, denen Shadow nicht feindlich gesinnt ist. Aber zurück zum Anfang: Shadow entstammt dem bereits genannten Projekt Shadow, das etwa 50 Jahre vor den Geschehnissen von "Sonic the Hedgehog 2" durchgeführt wurde. Es handelt sich dabei in den Spielen um ein Forschungsprogramm der United Federation, die an die heutigen USA angelehnt ist und das Heimatland der Militärorganisation G.U.N. ist. Das Endprodukt dieses Experiments, das federführend von Gerald geleitet wurde, sind zwei Kreaturen, die nahezu unsterblich sind: Biolizard und eben Shadow the Hedgehog.

Nach der Erschaffung von Shadow wurde das gleichnamige Projekt jedoch aufgrund seiner Gefährlichkeit eingestampft. Maria Robotnik wurde beim Versuch, Shadow zu befreien von einem G.U.N.-Soldaten erschossen, was ihren Großvater Gerald wiederum zum Bösewicht machte, der aus Rache die Welt vernichten wollte.

Er wurde schließlich auf der Gefängnisinsel exekutiert, hat vorher jedoch sein Streben nach Rache in Shadow the Hedgehog eingepflanzt. Die Folge: Sobald Shadow erweckt wird, beginnt der einprogrammierte Weltzerstörungsplan seinen Lauf zu nehmen. An diesem Punkt befinden wir uns gerade am Ende von "Sonic the Hedgehog 2" und so gilt die Theorie, dass Shadow der Hauptantagonist des dritten Films wird, als sehr plausibel. 

2. Jim Carrey Ersatz – Auftritt von Metal Sonic? 

Wie wir leider seit einigen Monaten wissen, hat Jim Carrey der Schauspielerei mit knapp 60 Jahren den Rücken gekehrt. Wie endgültig diese Entscheidung letzten Endes ist, lässt sich momentan noch nicht sagen, klar ist aber: Für einen "Sonic the Hedgehog 3", der sich bereits in Vorproduktion befinden dürfte, ist seine Schauspielpause wohl ein schlechtes Omen. Es muss also die Frage gestellt werden, wie man den Schauspieler ersetzen kann, der für viele den Film mit seiner unnachahmlichen Art getragen hat. Eine beliebte Theorie hat seit der Ankündigung seines Schauspielendes an Bedeutung gewonnen und zwar jene, die einen Auftritt von Metal Sonic im kommenden Blockbuster favorisiert.

Kurz gesagt, ist Metal Sonic Robotniks Versuch, Sonics Kräfte in eine Maschine beziehungsweise einen Roboter zu übertragen, was ihm recht gut gelungen ist. Er ist also mehr oder weniger eine Kopie vom echten Sonic, nur ohne die vielen menschlichen Attribute. Außerdem ist Metal Sonic definitiv einer der stärksten Gegner Sonics und hat im Gegensatz zu Shadow, der bisweilen menschliche Gefühle zeigt, ein sehr klares und persönliches Ziel: die Zerstörung Sonics. Ein bösartiger Widersacher also, der als eine der stärksten Kreationen Robotniks seinem Erfinder alle Ehre macht und diesen würdig in Teil 3 vertreten könnte. 

3. Amy Rose

Eine neben Knuckles und Tails mindestens genau so bekannte Figur aus den Spielen ist Amy Rose. Sie ist kein Bösewicht, sondern ein fröhliches, positives und energetisches Igel-Mädchen, das in Sonic verliebt ist. Erste Hinweise auf ihren Auftritt in "Sonic 3" gab es bei einem Q&A der Drehbuchautoren Patrick Casey und Josh Miller Ende Mai. Dort antworteten sie auf die Frage, ob Amy als beliebter Charakter im dritten Teil auftauchen wird zumindest nicht mit einem Nein, sondern mit einem sehr offenen Hinweis darauf, dass ihr Auftritt in Arbeit sei. Verständlich, dass die beiden einige Wochen nach dem Release von "Sonic 2" noch nicht viel verraten konnten. Es ist aber zumindest erfreulich, dass es eine Perspektive auf einen Auftritt in Zukunft gibt.

Auch wenn sie manchmal ziemliche Stimmungsschwankungen hat und regelrecht besessen von ihrer großen Liebe Sonic ist, würde sie das bisherige Trio im Kampf gegen Shadow und Co. sicherlich tatkräftig unterstützen. Trotz ihres oft unschuldigen Wesens ist sie eine ziemlich mächtige Verbündete, die ihren Freunden durchaus das Wasser reichen kann. Zu ihrer Hauptwaffe zählt etwa der Piko Piko Hammer, den Amy zur Selbstverteidigung nutzt und der größer wird, wenn Amy wütend ist. 

Cast & Produktion 

In puncto Cast und Produktion gibt es noch wenige Infos. Als gesichert gilt eine Rückkehr von Ben Schwartz als Sonic, Colleen O'Shaughnessey als Tails und Idris Elba als Knuckles. Zu Jim Carrey als Dr. Robotnik gibt es keine verlässlichen Informationen. Viele behaupten, er würde eventuell noch einen dritten Teil in Angriff nehmen, andere sehen in seinem Abschied von der Schauspielerei eine gewisse Ernsthaftigkeit.

Klar ist jedoch: Einen Recast seiner Figur wird es unter keinen Umständen geben, wie die Produzenten Toby Asher und Neal H. Moritz bereits klarstellen. Es wäre auch mehr als töricht, einen Versuch in Richtung Neubesetzung zu versuchen, schließlich würde man damit einen gigantischen Shitstorm herbeirufen. Dafür kehren ebenfalls mit großer Sicherheit einige menschliche Darsteller zurück, darunter James Marsden und Tika Sumpter als Tom und Maddie, Adam Pally als Wade Whipple und Lee Majdoub als unterwürfiger Robotnik-Verbündeter Agent Stone. Da wohl auch die G.U.N. wieder eine große Rolle spielen wird, können wir uns ebenso eine Wiederkehr von Tom Butler als Commander Walters, Shemar Moore als Undercoveragent und Pseudo-Ehemann Randall und Natasha Rothwell als Maddies Schwester Rachel vorstellen. Noch spannend bleibt die Besetzung der Rollen von Amy und Shadow, deren Auftritte mehr oder weniger sicher sind.

Das Startdatum des Animationsspektakels wurde erst vor kurzem verkündet: "Sonic the Hedgehog 3" erscheint in den USA am 20. Dezember 2024. Ein deutsches Release-Datum ist noch nicht bekannt, wir rechnen aber mit dem gleichen Zeitraum.

Bild zu SONIC THE HEDGEHOG 3 (2024) Filmvorschau