"Power Rangers": Netflix sichert sich die Rechte am Reboot

Die Produktion läuft schon seit vergangenem Jahr

von Pierre Lorenz am 27. November 2021

Bereits seit 1993 erobern die Power Rangers die Herzen vieler Kinder auf der ganzen Welt. In mittlerweile über 750 Folgen und drei Filmen beschützen die Power Rangers die Welt vor dem Bösen. Der große Sprung in das moderne Streaming-Geschäft fehlte bisher allerdings. Im letzten Jahr kamen erstmals Gerüchte auf, dass schon bald ein Power-Rangers-Cinematic-Universe etabliert werden soll, seit wenigen Tagen ist auch bekannt in welchem Rahmen: Demnach sicherte sich Netflix die Rechte am nächsten Power-Rangers-Film, genauer gesagt an einem Reboot. Die Produktion soll angeblich schon seit 2020 laufen und von Jonathan Entwistle inszeniert werden, während Bryan Edward Hill sich um das Drehbuch kümmert. Inhaltlich dreht sich der Film um eine Zeitreise zurück in die 1990er-Jahre, denn die Power Rangers versuchen, in die Zeit ihrer Anfänge zurückzukehren. Im Zuge dessen wird das brandneue Power-Rangers-Cinematic-Universe bei Netflix eingeführt und natürlich in Zukunft noch mit weiteren Serien und Filmen bestückt. eOne-Präsident Michael Lombardo zeigt sich außerdem erfreut darüber, die Power Rangers Jonathan Entwistle anvertraut zu haben und stellt mehrere Serien sowie einige Kinder-Formate in Aussicht. Bleibt nur zu hoffen, dass das Projekt nicht so sehr floppt wie der "Power Rangers"-Film aus dem Jahre 2017. Wie genau das Universum dann aussehen soll ist genauso wie ein Starttermin für den ersten Film noch nicht bekannt. 

Bild zu Mission Impossible 8, Spider-Man 4, Sonic 2 Trailer, Power Rangers Serie, Batgirl© Fox Television