„Resident Evil“: Film-Reboot samt Cast wurde angekündigt

Man wird sich inhaltlich vor allem an der Spielereihe orientieren

von Pierre Lorenz am 6. Oktober 2020

Wie Constantin Film diese Woche bekanntgab, ist derzeit ein „Resident Evil“-Filmreboot in Arbeit. Inhaltlich will man sich stark an den ersten Videospielen der Reihe orientieren, wie Horrorfilm-Regisseur Johannes Roberts erklärt. Man wolle genau die Erfahrung reproduzieren, die viele Menschen damals beim Spielen der ersten beiden Teile hatten. Gleichzeitig ist auch der Plan, dass man das Ganze in eine bodenständige Geschichte rund um eine kleine, fast ausgestorbene Kleinstadt packt. Im Mittelpunkt soll nichtsdestotrotz das Spenser-Anwesen in Racoon City aus dem Jahre 1998 stehen. Vor allem Fans der Videospiele dürften somit auf ihre Kosten kommen, denn das furchteinflößende Herrenhaus hat bis dato keiner der erschienenen Filme wirklich aufgegriffen. Gleichzeitig hat man auch den Großteil des Cast enthüllt, so wird Kaya Scodelairo als Claire Redfield, Hannah John-Kamen als Jill Valentine und Robbie Amell als Chris Redfield auflaufen. Ebenfalls mit dabei sind Tom Hopper als Albert Wesker, Avan Jogia als Leon Kennedy und Neal McDonough als William Birkin.

Leider gibt es bislang noch keinen Starttermin für das Reboot, wir halten Euch bei Neuigkeiten aber natürlich auf dem Laufenden.