„Sonic The Hedgehog 2“ in Arbeit? Das sagt Regisseur Jeff Fowler dazu

Regisseur Jeff Fowler hält sich viele Möglichkeiten zur Story offen

von Pierre Lorenz am 29. April 2020

Nachdem der „Sonic The Hedgehog“-Film nach seinem Release weltweit große Erfolge feiern durfte, war die Frage nach einem Nachfolger naheliegend. Vor allem die Abänderung des Hauptcharakters als Reaktion auf die vernichtenden Kommentare in den sozialen Netzwerken haben dem Film viel Promo und Zuspruch geerntet. In einem Interview mit USA Today sprach Regisseur Jeff Fowler nun kürzlich über einen potentiellen Nachfolger. Auf die Frage, wie es mit einem Nachfolger aussehe, antwortete Fowler, dass wenn es nach ihm ginge, er sofort einen zweiten Teil inszenieren würde. Dabei sei aber nicht nur ein inhaltlich mit dem ersten Teil zusammenhängendes Sequel möglich, auch die Option, eine völlig neue Geschichte zu entwerfen sei denkbar. Dazu ergänzt Fowler, dass es so viele Charaktere gäbe, über die man eine Geschichte erzählen könnte und dass er gerne mehr mit dem Sonic- Filmuniversum machen würde.

Auch der Box Office Analyst Jeff Bock meint, das Sonic The Hedgehog gerade erst anfange, denn die Paramount Studios bräuchten dringend neue Franchises. Eine offizielle Ankündigung erwartet er, sobald weltweit wieder Normalität eingekehrt ist. Denkbare Optionen für Sequels, deren Hauptcharakter nicht Sonic selbst ist, gibt es viele. Denkbar wären unter anderem Geschichten mit Tails, Knuckles, Amy Rose oder Shadow. Vor allem Tails kommt für eine Fortsetzung infrage, schließlich hatte der Fuchs sogar einen Auftritt im Sonic Film.

Es bleibt allerdings erst einmal abzuwarten, bis sich die Hollywood-Maschinerie nach der Pandemie wieder in Bewegung setzen wird, eine vorherige Ankündigung gilt als unwahrscheinlich.

Bild zu Sonic 2, Hotel Transsilvanien 4, Die Unfassbaren 3