"Dune: The Sisterhood": Die geplante Serie hat zwei neue Hauptdarstellerinnen

Inhaltlich geht es um zwei Harkonnenschwestern

von Pierre Lorenz am 4. Oktober 2022

Mit "Dune" gelang Regisseur Denis Villeneuve 2021 ein echtes Highlight der jüngeren Science-Fiction-Filmgeschichte. Die Adaption von Frank Herberts gleichnamiger Romanreihe bekommt nächstes Jahr am 16. November das passende Sequel. Aber nicht nur eine filmische Fortsetzung ist geplant: Zudem arbeitet Legendary Television an der HBO-Serie "Dune: The Sisterhood" und wie Deadline berichtet, gibt es die ersten Neuigkeiten zu den beiden Hauptdarstellerinnen. Mit an Bord ist die britische "Chernobyl"-Schauspielerin Emily Watson sowie Shirley Henderson, die unter anderem in "Harry Potter und der Feuerkelch" einen Auftritt hatte. 

Die Serie soll 10 000 Jahre vor den Ereignissen der Filmreihe spielen und den Fokus auf die beiden Schwestern Valya und Tula legen. Sie sind Teil der Harkonnen und gründen später eine Schwesternschaft, aus der sich später die in den Filmen und Büchern wichtigen Bene Gesserit entwickeln. Genau genommen basiert die Serie auch nicht auf der Romanreihe von Frank Herbert, sondern auf dem 2012 erschienenen Werk "Sisterhood of Dune" von Kevin J. Anderson und Brian Herbert, dem Sohn des "Dune"-Schöpfers. Die Serie ist tatsächlich schon seit einigen Jahren in Planung, kam aber lange Zeit nicht über das frühe Produktionsstadium hinaus. Die Regie der ersten beide Folgen übernimmt "Chernobyl"-Regisseur Johan Renck, als Produzent ist außerdem Denis Villeneuve mit dabei. Wann genau die Serie bei HBO starten soll, ist momentan noch nicht bekannt. Wir halten euch weiter auf dem Laufenden.

Bild zu Kingdom of the Planet of the Apes, Avengers: Secret Wars, BRZKR© Warner Bros.