"Greenland: Migration": Fortsetzung des Kinofilms wurde angekündigt

Es scheinen sowohl die Rückkehrer als auch die Story bereits festzustehen

von Pierre Lorenz am 16. Juni 2021

Ende Oktober 2020 erschien TOBIS Action-Thriller "Greenland" in den deutschen Kinos. Inhaltlich geht es um einen riesigen Kometen, der auf die Erde zusteuert. Entgegen der Behauptungen vieler Wissenschaftler verglüht der Himmelskörper nicht, sondern zerstört nur durch ein einziges Fragment des Kometen ganz Florida. Schnell beginnt die Evakuation einiger ausgewählter Leute, darunter auch die von Hauptfigur John Garrity und seiner Familie. Von einer Militärbasis aus soll der ausgewählte Kreis an Personen dann nach Grönland gebracht werden, da dort die einzige Chance auf Überleben besteht. Während eines riesigen Aufstandes wird die Familie schließlich auseinandergerissen und steht vor der fast unmöglichen Aufgabe, sich in dem Mob aus Plünderern und Protestierenden wiederzufinden. Eine spannende Geschichte, die sich auch an den Kinokassen bezahlt gemacht hat, und das trotz Pandemie. Da im Folgenden auf die Handlung von Teil 2 eingegangen wird, sollten Zuschauer, die den ersten Teil noch nicht gesehen, aufgrund von Spoiler-Gefahr die News überspringen. Die Fortsetzung mit dem offiziellen Namen "Greenland: Migration" setzt direkt am Ende des Vorgängers an und behandelt das weitere Vorgehen der Familie Garrity, die dem Tod nur knapp von der Schippe gesprungen ist. Nach ihrem Aufenthalt in Grönland machen sich die drei auf die Suche nach einer neuen Heimat im komplett verwüsteten Europa. Für das Sequel kehren nicht nur die Schauspieler Gerard Butler und Morena Baccarin zurück, sondern auch das Duo aus Regisseur Ric Roman Waugh und Chris Sparling. Wann genau "Greenland: Migration" erscheint ist noch unklar, wir halten Euch zu weiteren Neuigkeiten aber natürlich wie immer auf dem Laufenden. 

Bild zu Jurassic World 3: Ein neues Zeitalter, The Witcher Staffel 2, Herr der Ringe Anime© TOBIS