"Horizon 2074": Titel der Videospieladaption wurde geleakt

Auch erste Infos zu den Beteiligten sind bekannt

von Pierre Lorenz am 28. Juni 2022

Es ist noch nicht lange her, seit Netflix offiziell die Produktion einer Serie zum beliebten Videospiel "Horizon Zero Dawn" verkündet hat. Wie auf der Website der kanadischen Filmgewerkschaft "Director's Guild of Canada" zu sehen ist, trägt die Netflix-Serie den offiziellen Titel "Horizon 2074" und wird in Toronto gedreht. Ebenfalls auf der Seite zu finden sind erste Namen aus der Crew, darunter Jack Boem, der bereits bei der Regie von "The Boys" assistierte und Michele Brady, die als Kreativdirektorin bei der Amazon-Serie "The Expanse" fungierte. Wie der Journalist und Insider Jeff Grubb außerdem in seinem Podcast verrät, werden in "Horizon 2074" nicht etwa die Geschehnisse der beiden Videospiele neu aufgerollt, sondern die Geschichte nach Teil 2 weitererzählt. Es soll außerdem zwei Zeitlinien geben, die zum einen die Geschichte von Hauptfigur Aloy und zum anderen den Untergang der menschlichen Zivilisation veranschaulichen. Zwischen Aloys Geschichte und dem Weltuntergang liegen um die 1000 Jahre. Das lässt viel Spielraum für eine umfassende Geschichte, die in den beiden Spielen noch nicht erzählt wurde. Fraglich ist noch, weshalb genau das Jahr 2074 in den Mittelpunkt rücken soll, schließlich wurde die Menschheit bereits in den 2060er-Jahren ausgelöscht. 

Wir hoffen schon bald auf offizielle Neuigkeiten zu "Horizon 2074", ein Startdatum bei Netflix steht leider noch nicht fest. 

Bild zu Deadpool 3, Obi-Wan Kenobi Staffel 2, Horizon 2074© Sony