Wie in einem schlechten Film: "Star Wars"-Schauspieler vergisst Drehbuch im Hotelzimmer

Der beteiligte Schauspieler hat es wohl unterm Bett vergessen

von Pierre Lorenz am 27. November 2019

Obwohl die unmittelbaren Vorgänger eher durchwachsene Kritiken hervorbrachten, ist Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers doch einer der meisterwarteten Filme des Jahres. Natürlich wollen viele Fans wissen, wie die Skywalker Saga knapp 42 Jahre nach dem ersten Film zu Ende geht, doch dass sie dafür statt ins Kino zu gehen auch einfach das gesamte Drehbuch auf Ebay ersteigern können, hätte wohl keiner gedacht. Bereits am Montag bestätigte Regisseur J J Abrams, dass das Skript, um das es sich handelt, tatsächlich echt ist. Angeblich soll ein Schauspieler sein Skript unter einem Hotelbett vergessen haben, worauf eine Reinigungskraft es fand und weitergab. Kurz darauf soll es auf Ebay gelandet sein. Disney hatte dann Glück im Unglück, denn erstens glaubte keiner an die Echtheit des zu ersteigernden Skripts und zweitens wurde es tatsächlich von einem Disney Mitarbeiter ersteigert, der es kaufte, bevor es in fremde Hände gelangen konnte. Wenige Tage darauf kam dann auch ans Licht, wer für den riesigen Fauxpas verantwortlich war, und zwar „Finn“ Darsteller John Boyega. Der erläuterte dann auch, wie es dazu kommen konnte, und zwar wollte er es unter dem Bett verstecken und am darauffolgenden Tag beim Auszug mitnehmen. Allerdings kamen seine Jungs zum Feiern vorbei, und so vergaß er das wertvolle Skript, welches für gerade einmal 65 Pfund auf Ebay gestellt wurde. Der Ärger hinter den Kulissen wird wohl ziemlich heftig gewesen sein, aber am Ende ist ja dann doch alles gut gegangen. Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers erscheint am 19. Dezember 2019 in den Kinos.

Bild zu Baby Yoda, Star Wars Skript Leak, Godzilla vs Kong, GTA Film© Lucasfilm/Disney