Disney+: Besetzung von neuer „Obi-Wan-Kenobi“-Serie veröffentlicht

Endlich wurde auch Hayden Christensen als Darth Vader bestätigt

von Pierre Lorenz am 30. März 2021

Lucasfilm und Disney verkündeten kürzlich in einem Statement, dass sich die „Obi-Wan-Kenobi“-Serie kurz vor dem Drehstart befindet. Im Zuge dessen wurde nun auch der offizielle Cast bestätigt und wir wissen endlich, wer gemeinsam mit Ewan McGregor vor der Kamera stehen wird. Da wäre zum einen Hayden Christensen, der gerüchteweise schon länger für die Rolle des Anakin Skywalker beziehungsweise Darth Vader in der Disney+ Serie vorgesehen war. Mit Joel Edgerton und Bonnie Piesse kehren außerdem zwei Darsteller aus „Star Wars Episode II & III“ zurück, nämlich Owen und Beru Lars. Das ist besonders interessant, denn Luke versteckte sich für eine gewisse Zeit bei den beiden und es wird gemunkelt, dass dieser Zeitraum eine wichtige Rolle in der neuen Serie spielt. Das ergibt auch Sinn, denn die Serie ist zehn Jahre nach „Episode III“ und neun Jahre vor der Handlung des ersten „Star Wars“-Films von 1977 angesiedelt und dreht sich um Obi-Wans Exil auf dem Wüstenplaneten Tatooine. Es gibt aber neben McGregor, Christensen, Edgerton und Piesse noch weitere Neuzugänge, die viele vielleicht nicht auf dem Schirm hatten. Da wären zum einen „Fast and Furious“-Schauspieler Sung Kang, Comedian Kumail Nanjiani oder Newcomerin Moses Ingram, die in der Netflix-Serie „Das Damengambit“ überzeugen konnte. Leider sind die konkreten Rollen der Neuzugänge noch nicht bekannt und es ist durchaus möglich, dass einige der Schauspieler auch nur Androiden oder Aliens ihre Stimme leihen werden. Für die Umsetzung der „Obi-Wan-Kenobi“-Serie verantwortlich ist Deborah Chow, die bereits bei zwei Folgen von „The Mandalorian“ die Regie übernehmen durfte. Ansonsten hinter der Kamera als Produzenten mit dabei sind Kathleen Kennedy, Michelle Rejwan, Ewan McGregor und Drehbuchautor Joby Harold. Falls die Produktion der sechsteiligen Serie reibungslos verläuft, blicken wir einer Veröffentlichung Anfang 2022 optimistisch entgegen.

Bild zu Thor 4: Love and Thunder, Black Adam, Space Jam 2, Obi-Wan Kenobi, Mortal Kombat© Lucasfilm / Disney