"The Marvels" und "Ant-Man and the Wasp: Quantumania": Disney verschiebt Starttermine

Außerdem gibt es Neuigkeiten von "Fantastic Four"

von Pierre Lorenz am 3. Mai 2022

Es gibt einige Neuigkeiten aus dem Marvel Cinematic Universe. Wie Disney kürzlich bekanntgab, gibt es Änderungen bei den Startterminen von "The Marvels" und "Ant-Man and the Wasp: Quantumania". "The Marvels" rückt um ein paar Monate nach hinten und erscheint nun nicht mehr im Februar, sondern am 27. Juli 2023. Dafür wird der neue "Ant-Man"-Film den alten Starttermin von "The Marvels" übernehmen und nun deutlich früher am 15. Februar 2023 in den Kinos starten. Laut der offiziellen Ankündigung von Disney hat das ganz praktische Gründe, denn "Ant-Man 3" befindet sich derzeit in einem deutlich weiteren Produktionsstadium als geplant. 

Weitere Informationen gibt es zu einem anderen MCU-Film, nämlich "Fantastic Four". Dort gibt es zwar keine Änderungen des Starttermins, aber dafür einen Wechsel des Regisseurs. Wie Deadline berichtete, hat Jon Watts das Projekt verlassen, da er vorerst Abstand vom Superhelden-Genre benötigt. Das ist auch mehr als verständlich, schließlich inszenierte der 40-jährige die gesamte "Spider-Man"-Trilogie mit Tom Holland. Der ehemalige Arbeitgeber zeigt ebenfalls Verständnis: So wünscht sich Marvel-Chef Kevin Feige in einem Statement ausdrücklich die erneute Zusammenarbeit in der Zukunft. Watts ist nun erstmal für einen Thriller bei Apple TV+ verantwortlich, der mit George Clooney und Brad Pitt hochkarätig besetzt ist und thematisch zur gewünschten Superheldenauszeit passt. Wann genau und vor allem mit welchem Regisseur "Fantastic Four" dann in die Produktion geht, ist leider noch unbekannt. 

Bild zu Mission Impossible 7, John Wick: Ballerina, The Expendables 4,© Disney