"Wonder Woman 3": Die Handlung wird immer klarer

Unter anderem soll ihr Aquaman zur Seite stehen

von Pierre Lorenz am 25. November 2021

Nachdem "Wonder Woman 1984" eher ein Flop als ein Hit war, wusste man lange Zeit nicht genau wie es mit dem "Wonder Woman"-Franchise weitergehen soll. "Wonder Woman 3" wurde zwar bereits vor knapp einem Jahr bestätigt, aber dennoch sah es zwischenzeitlich nicht so aus, als ob die Produktion merklich vorankäme. Anfang November legte Hauptdarstellerin Gal Gadot noch mal nach und bestätigte erneut die laufenden Arbeiten am Drehbuch. Wie die US-Seite That Hashtag Show berichtet, sind bereits erste Details zur Story durch eine vertrauenswürdige Quelle durchgesickert. Es wird berichtet, dass man die in der Abspannszene von "Wonder Woman 1984" auftauchende Asteria, die von Lynda Carter gespielt wird, erneut sehen wird. Sie und die Protagonistin müssen einen Mann namens Arion finden, da dessen Eltern sowohl aus Atlantis als auch aus Themyscira stammen und er somit die Gabe hätte, beide Reiche miteinander zu vereinen. Im weiteren Verlauf der Geschichte soll sich Wonder Woman dann mit Aquaman zusammentun, um den verrückt gewordenen Arion zu neutralisieren. In der bisherigen Version des Drehbuchs soll außerdem der DC-Superheld Blue Beetle, der sogar einen eigenen Solofilm bekommen wird, eine Rolle spielen. Was haltet ihr von den Gerüchten zu "Wonder Woman 3": Denkt ihr, ein Auftritt von Blue Beetle und Aquaman ist realistisch oder glaubt ihr, es ist noch viel zu früh für eine Spekulation? Schreibt es uns gerne in die Kommentare!

Bild zu Mass Effect Amazon Serie, Matrix 4 Resurrections, Black Panther 2, Wonder Woman 3© DC/Warner Bros.