AVENGERS 5: Young Avengers

Die neuen Helden

von Robin Klaiber am 16. Februar 2022

Dass nach Iron Man & Co. die Geschichte der Avengers nicht zu Ende ist, konnte man sich bei der Größe des MCU schon denken. Jedoch sind viele unserer Helden inzwischen in Rente und auch Marvel-Neuerscheinungen wie "Eternals" lassen darauf schließen, dass noch mehr Storys außerhalb der Erde stattfinden werden. Jedoch haben sich im Jahr 2021 nach und nach neue Superhelden eingeschlichen, welche die Erde in Zukunft gemeinsam beschützen werden: Die Rede ist natürlich von den Young Avengers.Was man durch Tommy und Billy Maximoff in "WandaVision" erahnen konnte, ist spätestens durch die Serie "Hawkeye" ziemlich gewiss: Die Young Avengers werden kommen. Ein Termin wurde von Disney noch nicht bekannt gegeben, aber dafür ist schon einiges zum Cast bekannt. Außerdem können wir anhand der bis jetzt schon eingeführten Bösewichte und den Comics einige Rückschlüsse auf die Story ziehen. Natürlich gilt eine gewisse Spoilergefahr, da wir uns auf verfügbare Infos aus dem MCU und den Comics beziehen.


Geschichte

Schauen wir uns erst einmal die bisherige Geschichte der Young Avengers an. Die ersten Auftritte der jungen Superhelden-Truppe gab es in den Comics von 2005. Dort begannen sie die Superhelden zu ersetzen, welche den Hammer schon an den sprichwörtlichen Nagel gehängt hatten. Damals wurden sie angeführt von Nathaniel Richards, auch bekannt als Iron Lad. Auch wenn diese Gruppe von den alten Avengers schnell wieder aufgelöst wurde, formierten sich die jungen Superhelden neu und zwar unter Scott Langs Tochter Cassie und Kate Bishop. Diese beiden haben wir ja schon im MCU kennenlernen dürfen. Bishop-Schauspielerin Hailee Steinfeld sagte außerdem auf einer Pressekonferenz zu "Hawkeye", dass sie sich freue, hier mit allen diesen Helden zu sitzen, dies aber erst der Anfang sei. Möglich ist dabei einiges: Material haben die Drehbuchautoren zu Genüge. Seit 2005 spielen die Nachwuchs-Helden schon in 69 Comics eine kleinere oder größere Rolle.


Young Avengers

Aber was können die neuen Helden, wer sind sie und in welchem Film oder welcher Serie spielen sie eine Rolle? Das haben wir uns im Folgenden einmal genauer für euch angeschaut.


Kate Bishop alias Hawkeye

Erst vor kurzem eingeführt wurde Kate Bishop, welche in die Fußstapfen von Clint Barton alias Hawkeye treten wird. Die gleichnamige Serie lief Ende 2021 und überraschte viele Fans und Kritiker. Obwohl sie pünktlich zur Weihnachtszeit eher eine familiäre Serie war, gab es genug Storys und Action. Dass sich Clint nun endlich in den Ruhestand begeben und auf seine Familie konzentrieren kann, freut sicher alle Fans, welche seit Stunde Null dabei sind. Kate hat ein hartes Stück Arbeit vor sich, bis sie dem großen Namen gerecht wird. Was wir schon zu sehen bekommen haben, überzeugt uns jedoch auf ganzer Linie. Wer die Serie "Hawkeye" noch nicht angeschaut hat, sollte das schleunigst nachholen.


America Chavez alias Miss America

America Chavez stammt aus der sogenannten "Utopian Parallel", einer utopischen Parallelwelt, welche außerhalb von Raum und Zeit existiert. Sie kann durch das Multiversum reisen und landet nach der Zerstörung ihres Universums auf unserer Erde. Da sie im Gegensatz zu den Menschen übernatürliche Fähigkeiten besitzt, fängt sie an, die Menschen zu beschützen und schließt sich den Young Avengers an. Im MCU wird sie das erste Mal in "Doctor Strange in the Multiverse of Madness" vorkommen, welcher in Deutschland voraussichtlich am 4. Mai erscheinen wird. Gespielt wird die junge Heldin von Xochitl Gomez, welche zuletzt in "Der Babysitter-Club" zu sehen war.


Tommy und Billy Maximoff alias Speed und Wiccan

Die beiden Brüder Tommy und Billy Maximoff feierten ihr Debüt in der Serie "WandaVision" und sind die Kinder von Wanda und Vision. Dabei haben sie die Superkräfte ihrer Mutter und ihres Onkels Pietro Maximoff alias Quicksilver, welcher im Kampf gegen Ultron sein Leben ließ. Ihre Superhelden-Namen haben sie in der Serie noch nicht bekommen. Die Comicleser unter euch wissen aber natürlich, dass es sich bei Billy um Wiccan handelt – mit den Kräften seiner Mutter Scarlet Witch – und bei Tommy um Speed. Woher dieser Name abgeleitet wird, müssen wir euch sicher nicht erklären. Im Abspann von "WandaVision" hat man Wanda gesehen, wie sie einen mächtigen Zauber ausführt und dabei die Stimmen ihrer Kinder gehört. Sicherlich ein Zeichen, dass diese noch eine Rolle spielen werden.


Cassie Lang alias Stature

In den ersten zwei "Ant-Man"-Teilen hat man sich schnell in die kleine Cassie Lang verliebt. Ihr Humor und ihre uneingeschränkte Loyalität ihrem Vater gegenüber machte sie schnell zu einem der beliebtesten Charaktere der Filme. Nachdem sie nicht von Thanos getötet wurde, ist sie in Endgame natürlich um einiges gealtert und ist nun eine Teenagerin. In den Comics lebt sie mit ihrem Vater im Avengers-Hauptquartier, wo sie sich ohne das Wissen der anderen heimlich Pym-Partikel injiziert. Damit verändert sie ihre Gene und entwickelt Superkräfte. Wie ihr Vater kann sie sich schrumpfen oder größer werden – nur eben ohne den Anzug. Dass die Produzenten bei Disney es mit dem Charakter ernst meinen, sieht man darin, dass er im kommenden Ant-Man-Film "Quantumania" noch einmal neu besetzt wurde und zwar mit Kathryn Newton. Diese kennen die meisten von euch aus "Pokémon Meisterdetektiv Pikachu". Dort spielt sie die Rolle der Lucy Stevens.


Eli Bradley alias Patriot

Ein Charakter, welcher den wenigsten von euch aktiv aufgefallen sein könnte, ist Eli Bradley, der in den Comics als Patriot bekannt ist. Dieser ist der Enkel von Isaiah Bradley, welcher wie Captain America dem Supersoldaten-Programm unterzogen wurde. Eli und sein Großvater sind uns schon bekannt durch die Serie "Falcon and the Winter Soldier". In den Comics wird Eli von Iron Lad aufgesucht, welcher eine neue Truppe zusammenstellen möchte. Eli sagt, er hätte Superkräfte durch eine Bluttransfusion von seinem Großvater erhalten. Dies erweist sich jedoch als Lüge. Stattdessen hat er sich die Droge Mutant Growth Hormone gespritzt, welche ebenfalls übermenschliche Stärke verleihen soll. Ob wir Eli Bradley tatsächlich noch einmal sehen werden, ist bisher nicht bekannt. Die Tür für weitere Auftritte im MCU haben die Macher jedoch schon einmal geöffnet.


Kamala Khan alias Ms. Marvel

Mit Kamala Khan alias Ms. Marvel kommt 2022 eine neue Superheldin mit einer Serie zu uns nach Hause. Es geht um eine junge Teenagerin, deren großes Vorbild niemand geringeres als Captain Marvel selbst ist. Kamala wächst in einer pakistanischen Familie mitten in New Jersey auf. Ihre Eltern sind streng muslimisch, weswegen sie nur schwer Anschluss findet. Als sie sich nachts auf eine Party schleicht, wird sie vom sogenannten Terrigen Mist erfasst, eine Wolke, welche in einigen Menschen inhumane Kräfte hervorruft. Fortan besitzt sie elastische Fähigkeiten, ähnlich wie Mr. Fantastic. Gespielt wird die Heldin von Iman Vellani – es ist ihre bisher größte Rolle. Dass sie auf ihr großes Vorbild treffen wird, ist inzwischen auch bestätigt, da sie neben ihrer Solo-Serie eine Rolle in der "Captain Marvel"-Fortsetzung "The Marvels" bekommen hat.


Riri Williams alias Ironheart

Eine weitere Superhelden-Serie soll die Lücke, die Tony Stark hinterlassen hat, schließen. Die Rede ist natürlich von der Superheldin Ironheart. Hinter dem neuen Super-Anzug steckt die junge Riri Williams, ein fünfzehn-jähriges Wunderkind, welches per Stipendium am MIT studiert. Heimlich baut sie einen Anzug, welcher dem von Iron Man in nichts nachsteht. Ihren ersten Auftritt soll die Heldin in "Black Panther Wakanda Forever" haben, eventuell hat sie dort also ihre Wurzeln. 2023 bekommt sie dann ihre eigene Serie auf Disney+ – natürlich mit dem Namen "Ironheart".


Handlung

Über die Handlung wissen wir zu diesem Zeitpunkt noch nichts Genaues. Online haben sich die Fans allerdings auf zwei Theorien eingeschossen, auf welche wir näher eingehen wollen. Aber wie gesagt, es handelt sich um reine Theorie und keine bestätigten Fakten.


Kang der Eroberer

Dass Kang eine Riesenrolle im MCU einnehmen kann, hat seine Geschichte in der Serie Loki gezeigt. Immerhin ist er wohl auch der größte Zeitreisen-Schurke in den Comics. Er ist ebenso wie Iron Lad eine Inkarnation von Nathaniel Richards, dem Vater von Reed Richards, wiederum der Anführer der Fantastic Four. Iron Lad könnte also mit dem Gedanken in der Zeit zurück gereist sein, die Young Avengers zu gründen und damit zu verhindern, später Kang der Eroberer zu werden. Denkbar wäre auch, dass wie in den Comics Patriot und Iron Lad die Young Avengers ins Leben rufen, Nathaniel sich aber nach und nach seiner wahren Natur bewusst wird und zum Bösewicht wird. Danach wäre es an den neuen Superhelden, Iron Lad beziehungsweise Kang zu bekämpfen. Dafür würde sprechen, dass Kang schon eingeführt wurde und man neben dem Multiversum auch Zeitreisen eine größere Rolle im MCU zugestehen könnte. Außerdem wäre der Cast schon nahezu komplett. Natürlich müsste man an der Person des Iron Lad ein wenig herum arbeiten, aber die Produzenten hatten ja auch schon in der Vergangenheit Freiheiten, was die Charaktere angeht.


Galactus

Dank den Eternals spielen die Celestials nun eine größere Rolle im MCU. Denkbar wäre also auch, dass aus diesem Teil der Comics ein neuer Bösewicht eingeführt wird, und zwar einer der mächtigsten, die es in den Comics je gegeben hat. Die Rede ist natürlich von dem Planetenfresser Galactus. Ähnlich wie bei der Geburt eines Celestials absorbiert er die Energie eines Planeten, um noch mächtiger zu werden und zerstört ihn dabei komplett. Er ist dazu eines der ältesten Wesen des Universums, da er schon vor dem Urknall existiert hat. Denkbar wäre also, dass er in "Eternals 2" eingeführt und nach und nach aufgebaut wird. Dann würde es auch wie schon bei unseren bisherigen Avengers dazu kommen, dass die Helden der Erde und des Universums Seite an Seite miteinander kämpfen. Ein etwas größerer Knackpunkt an dieser Theorie: Galactus wäre vermutlich etwas zu stark für unsere Young Avengers. Aber wer weiß, was sich die Produzenten noch alles einfallen lassen.

Bild zu AVENGERS 5: Young Avengers - Die neuen Helden