Cardi B in Fast & Furious 9, Der Herr der Ringe Serie, Star Wars 9 in Überlange... KinoCheck News deutsche Fassung

Kinomodus aktivieren

Diesmal in den KinoCheck #News "Scorsese, Coppola & Cumberbatch Diskussion", "Der Herr der Ringe Serie", "Once Upon A Time" uvm. | Abonnieren ➤ http://abo.yt/kc | News Movie Trailer | Filminfos https://KinoCheck.de

Bisher sind mit Ludacris, Tyrese Gibson und Ozuna drei Musiker für den Cast von Fast and Furious 9 vorgesehen. Nun hat uns Vin Diesel auf seinem Instagram Kanal allerdings noch mit einem weiteren Neuzugang überrascht. In einem Video erklärt er, dass US-Rapperin Cardi B im neunten Teil auch mitspielen soll. Welche Rolle für sie vorgesehen ist, verrät er diesmal aber leider nicht. Ähnlich hatte er es auch bei Reggaeton Musiker Ozuna gemacht, nur dass er bei ihm gleich verkündete, dass er eine jüngere Version der Figur Santos spielen wird. Zu Cardi B's Rolle meint Deadline lediglich herausgefunden zu haben, dass es sich definitiv um keine große Rolle handeln wird, was auch nicht allzu überraschend ist, schließlich feiert sie mit dem im Dezember erscheinenden Film Hustlers an der Seite von Jennifer Lopez gerade erst ihr Filmdebüt.

Könnte Star Wars 9 die längste Laufzeit der Reihe haben? Scheint so, denn die US-amerikanische Kino Kette AMC hat vor wenigen Tagen auf ihrer Website die Laufzeitangabe aktualisiert. Der Film ist dort mit 155 Minuten bzw 2 Stunden und 35 Min gelistet, was ein Plus von etwa 3 Minuten gegnüber dem Vorgänger Star Wars 8 ausmachen würde. Offiziell bestätigt ist das zwar noch nicht, man kann aber davon ausgehen dass die Informationen von AMC verlässlich sind. Es könnte natürlich auch sein, dass man wieder wie bei Star Wars 7: das Erwachen der Macht kurz vor dem Kinostart noch einige Feinheiten abändert, was natürlich wiederum Einfluss auf die Laufzeit hätte. Aber bis zum Kinostart von Star Wars 9 sind es ja sowieso noch ein paar Wochen. Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers wird am 18. Dezember 2019 in den deutschen Kinos starten.

In GOT spielte Joseph Mawle die Rolle des Benjen Stark, der erste Grenzer der Nachtwache sowie Onkel von Jon, Robb, Arya und co ist. Wie nun rauskam, soll er für die kommende Herr der Ringe Serie verpflichtet worden sein und nicht mehr wie in GOT auf der Seite der Guten, sondern auf der Seite der Bösewichte stehen. Somit reiht er sich in den noch sehr ausbaufähigen Cast neben Schauspieler Will Poulter, der den zentralen Helden Beldor spielen soll sowie Hollywood Newcomerin Markella Kavenagh, die die Figur Tyra spielen wird mit ein. Mawle ist dabei nicht der einzige, der von GOT zu Herr der Ringe kommt, denn die beiden Produzenten Bryan Cogman und Brice Richmond sind auch von Westeros nach Mittelerde gewechselt.

Früher waren erfolgreiche R-Rated Filme im Mainstream Kino ja eher die Ausnahme als die Regel. Mittlerweile hat sich das natürlich geändert, aber dass Regisseur Todd Phillips mit seinem Joker Film, der ja dann doch sehr eigen und abseits des Superhelden Mainstreams daherkommt, einen so großen Erfolg haben würde, hätten wohl die Wenigsten gedacht. Stand Mittwoch spielte der Joker etwa 740 Mio US Dollar ein und wird damit auf kurz oder lang ziemlich sicher am bisher erfolgreichsten R-Rated Film Deadpool, der 785 Mio US Dollar eingespielt hat, vorbeiziehen.

Vor wenigen Wochen trat Martin Scorsese mit seiner Kritik an den Marvel Filmen einen regelrechten Shitstorm los, als er sie mit Vergnügungsparks verglich. Kurz darauf schloss sich sein Kollege Franis Ford Coppola der Kritik an und setzte mit seiner Äußerung, dass die MCU Filme gar abscheulich seien dem Ganzen noch die Krone auf. Anschließend gab es Kontra von James Gunn und Disney Boss Bob Iger, und man könnte meinen, die Sache sei erledigt. Überraschenderweise gibt nun aber Schauspieler Benedict Cumberbatch auch noch seinen Senf dazu und stellt sich auch noch eher auf die Seite von Scorsese und Co.

Bei Avengers Endgame hat es ziemlich gut geklappt, Sony's Spider Man Far From Home hat es auch erfolgreich ausprobiert und nun soll auch Once Upon A Time in Hollywood folgen. Die Rede ist von dem Konzept, einen gut laufenden Film ins Kino zu bringen, warten bis die Zuschauerzahlen wieder sinken, und ihn schlussendlich erneut mit extra Szenen auf die Leinwand zu bringen um die Zuschauerzahlen wieder anzukurbeln. Genau dieser Strategie folgt nun auch Quentin Tarantino mit Once Upon A Time in Hollywood, denn seit vergangenem Freitag läuft der Film in den USA mit vier zusätzlichen Szenen wieder in den Kinos.

Die aktuell beliebtesten Filme ➤ http://amzo.in/bestmovies

Die meist gewünschten Filme ➤ http://amzo.in/moviereserve

Die neuesten Game Trailers ➤ http://youtube.com/Spiele

Note | With courtesy of all involved publishers. | All Rights Reserved. | http://amzo.in sind Affiliate Links. Bei einem Kauf ändert sich für euch nichts, aber ihr unterstützt dadurch unsere Arbeit. | #KinoCheck®