Venom vs. Spider-Man: Darum könnte der Fan-Traum schon bald in Erfüllung gehen

Regisseur Andy Serkis bestätigte einen zeitnahen Auftritt der freundlichen Spinne aus der Nachbarschaft

von Pierre Lorenz am 15. September 2021

Schon bald ist die Zeit für MCU-Spider-Man Tom Holland gekommen, denn der ikonische Superheld kehrt nach "Spider-Man: No Way Home" zum Sony-Universum zurück. Dort warten vor allem einige Bösewichte darauf, Peter Parker endlich das Handwerk zu legen, allen voran natürlich die Sinister Six. Doch auch Eddie Brock alias Venom hat sicherlich noch das ein oder andere Wörtchen mit Spider-Man zu reden. Der zweite Film-Ableger "Venom: Let There Be Carnage" erscheint bereits im Oktober, danach ist die Zukunft des Antihelden offen. Zur Freude vieler Fans bestätigte "Venom 2"-Regisseur Andy Serkis gegenüber IGN, dass ein Crossover zwischen Venom und Spider-Man nur eine Frage der Zeit sei. Wann genau und in welcher Form konnte er uns zwar noch nicht verraten, man wird sich aber wohl noch ein Weilchen gedulden müssen. 

Vorerst gibt es aber noch Neuigkeiten zu "Venom: Let There Be Carnage", denn vor wenigen Tagen wurde die Laufzeit des bald erscheinenden Blockbusters bekanntgegeben. Nach einem Bericht von ScreenRant ist das Sony-Abenteuer überraschend kurz, denn es soll nur etwas über 90 Minuten lang sein. Eine wahre Ausnahme in der heutigen Filmwelt, wo Filme wie "Avengers: Endgame" einen schon mal knapp drei Stunden vor dem Bildschirm halten. Immerhin verspricht uns die kurze Laufzeit eine komprimierte, aber hoffentlich umso intensivere Leinwand-Action. "Venom: Let There Be Carnage" erscheint am 21. Oktober 2021 in den deutschen Kinos.

Bild zu Venom vs. Spider-Man, Predator 5: Skull, The Batman: Pinguin Serie© instagr.am/legacyofsoluchi