Regisseur Scott Derrickson verlässt "Doctor Strange"-Fortsetzung

Wie geht es nun mit dem MCU Film weiter?

von Pierre Lorenz am 10. Januar 2020

Erst im vergangenen Sommer präsentierten auf der San Diego Comic Con Kevin Feige, Scott Derrickson und Hauptdarsteller Benedict Cumberbatch erste Informationen zu Doctor Strange 2.

Marvel hat nun gegenüber Variety bestätigt, dass Derrickson nicht mehr länger Regisseur bei Doctor Strange sein wird. Auf dem Twitter Kanal des Regisseurs ist außerdem zu lesen, dass er aufgrund kreativer Unstimmigkeiten nicht mehr als Regisseur, sehr wohl aber noch als Executive Producer mitwirken wird. Was sich hinter den Unstimmigkeiten verbirgt, wurde natürlich von beiden Seiten verschwiegen.

Ein Faktor könnte die bereits auf der Comic Con angekündigte Tatsache sein, dass Doctor Strange 2 der erste Horrorfilm des MCU werden soll. Damals gab es schon Zweifel unter Fans und Journalisten, schließlich ist Marvel ja für seine weitestgehend familienfreundlichen Blockbuster bekannt. Derrickson, der unter anderem an den Horrorfilmen „Sinister“ und an „Der Exorzismus der Emily Rose“ als Regisseur beteiligt war, könnte Doctor Strange 2 vielleicht nicht düster genug gewesen sein. Das ist aber alles reine Spekulation, und es wird womöglich nie ans Licht kommen woran die Zusammenarbeit letzten Endes gescheitert ist.

Marvel Fans dürften aber zumindest hinsichtlich des Releasedatums beruhigt sein, denn der Kinostart am 06. Mai 2021 ist aktuell noch nicht in Gefahr. Findet man schnell einen Nachfolger, so ist auch der geplante Produktionsstart im Mai dieses Jahr gar nicht so unrealistisch.

Bild zu Doctor Strange 2, Der Herr der Ringe Serie, Morbius & Spider-Man