"The Flash": Ezra Millers Ende als DC-Schauspieler scheint besiegelt

Warner Bros. rechnet nicht mit weiterer Zusammenarbeit

von Pierre Lorenz am 21. Juni 2022

Das Drama um "The Flash"-Star Ezra Miller nimmt allem Anschein nach kein Ende. Im März dieses Jahres sorgte Miller mit übergriffigem Verhalten auf ein Paar in Hawaii sowie seiner darauffolgenden Festnahme für große Schlagzeilen. Schon damals geriet Warner Bros. in große Bedrängnis, schließlich verfolgt der Filmriese eine rigorose Politik bei derartigen Vergehen – siehe Johnny Depps Rolle als Grindelwald in der "Fantastische Tierwesen"-Reihe. 

Wie nun bekannt wurde, hat sich Miller erneut eine skandalöse Aktion erlaubt. Wie US-Medien berichteten, bekam Miller innerhalb kürzester Zeit zwei einstweilige Verfügungen gegen seine Person zugestellt. In der einen Sache geht es darum, dass er vor Kurzem mit der 18-jährigen Umweltaktivistin Tokata Iron Eyes abgetaucht sein soll. Besonders pikant: Er kennt sie seit sie zwölf Jahre alt ist und soll sie als Teenager wohl mit Drogen versorgt haben. Die Eltern verfügten über ein Gericht, dass sich Miller der Familie nicht nähern darf. Die Polizei ist derzeit noch auf der Suche nach den beiden Entflohenen. Währenddessen machte sich Miller über seinen mittlerweile gesperrten Instagram-Account über die Verfolgungsjagd lustig. 

Noch pikanter ist der Fall einer anonymen Mutter aus Massachusetts, die ebenfalls eine Verfügung gegen Miller erwirkt hat. Hierbei geht es um das zwölfjährige Kind der Frau, das von Miller auf gruselige Weise mit Geschenken überhäuft worden sein soll. Dies hat Warner nun endgültig in die Bredouille gebracht und Deadline berichtet davon, dass Miller in künftigen DC-Projekten nicht mehr mit von der Partie sein soll. Bereits nach den Ereignissen auf Hawaii forderten viele Fans die Verpflichtung von Grant Gustin, der The Flash bereits in der gleichnamigen Serie verkörpert hat und bei den Fans deutlich besser ankommt. Das Einzige, was Warner mit einer sofortigen Entlassung von Ezra Miller verlieren dürfte, wäre eine ganze Stange Geld. Aber das wäre vielleicht immer noch billiger, als weiter darauf zu hoffen, dass Miller nicht mehr straffällig wird.

Wir sind auf jeden Fall gespannt, wie es mit "The Flash" weitergeht. Bislang ist der Kinostart weiterhin für den 22. Juni 2023 geplant.

Bild zu Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht, Planet der Affen 4, Dune 2© Warner Bros.