„Looney Tunes“ Revival: Darum tragen die Charaktere keine Waffen mehr

Elmer Fudd wohl in Zukunft ohne Flinte?

von Pierre Lorenz am 7. Juni 2020

Der brandneue Streamingservice HBO Max scheint sich wohl ganz besonders um die Kinderfreundlichkeit des seit 1930 bestehenden „Looney Tunes“-Franchise zu bemühen. Und wie sich gezeigt hat, hat die Serie rund um Bugs Bunny noch immer nicht an Charme verloren, denn in der ersten Woche von HBO Max fegte „Looney Tunes“ mal eben „Big Bang Theory“, „Die Sopranos“ „Game Of Thrones“ und viele weitere beliebte Serien einfach mal so vom Podest und gilt als meistgesehene Serie in der ersten Woche seit Bestehen von HBO Max. Die Neuauflage der Serie bleibt dem Original auch weitestgehend treu, in einm Punkt unterscheidet sie sich dann aber doch sehr von der Vorlage. Elmer Fudd, der tollpatschige Jäger und Erzfeind von Bugs Bunny hat sich wohl seiner Flinte entledigt. Das neben seiner Deerstalker Mütze wohl bekannteste Markenzeichen ist also einfach entfernt worden. Ganz ohne Waffen geht es dann aber wohl doch nicht, denn im Serien-Revival darf er immerhin Sichel und Sense schwingen. Ähnlich geht es auch einem anderen Widersacher von Bugs Bunny, nämlich dem Cowboy Yosemite Sam. Dieser muss ebenfalls in Zukunft ohne seine Revolver auskommen und sich mit Stichwaffen begnügen.

Die Message von Warner Bros. bzw. von HBO ist also klar: Es soll ein Statement gegen Waffengewalt in den USA gesetzt werden. Ironischerweise trifft dies aber nicht für Explosivwaffen wie TNT oder ähnliches zu, denn auf das soll laut Showrunner Peter Browngardt nicht verzichtet werden.

Gewalt ja, aber bitte nicht mit Schusswaffen? Irgendwie eine seltsame Herangehensweise, schließlich lebt das Franchise ja von den comichaft überzeichneten Szenen, in denen Klaviere und Ambosse auf Charaktere fallen oder Bugs Bunny mal wieder einer völlig unrealistischen Falle des Jägers Elmer Fudd entkommt.

Bisher sind 80 Episoden à elf Minuten geplant, davon sind bereits 30 bei HBO Max abrufbar.

Was haltet ihr von der Neuerung bei „Looney Tunes“? Undurchdachter Aktionismus oder liegt das Filmstudio mit seiner Position gegen Gewalt mit Schusswaffen sogar richtig? Schreibt es uns gerne in die Kommentare!

Bild zu Alien: Covenant 2, The Witcher Staffel 2, Spider-Man: A New Universe 2© Warner Bros.