Nach fast zehn Jahren: VIER "Avatar"-Fortsetzungen in Arbeit

James Cameron arbeitete außerdem an einem neuen 3D-Konzept

von Robin Klaiber am 6. Februar 2019

Viele werden sich noch an den 3D Hype erinnern, den James Camerons Avatar 2009 weltweit in den Kinos auslöste. Viele haben Fortsetzungen des ersten Teils auch gar nicht mehr auf dem Schirm, aber in den vergangenen 10 Jahren ist hinter den Kulissen viel passiert. So hat Cameron in der Zwischenzeit bereits vier Sequels an einem Stück konzipiert und geschrieben. Zwei davon sind bereits zu Ende gedreht und befinden sich in der aufwendigen Nachbearbeitung. Ähnlich wie 2009 will Cameron auch mit den Sequels wohl neue Maßstäbe setzen. So hat er ein neuartiges Motion Capture Verfahren mitentwickelt, das vor allem für Unterwasseraufnahmen konzipiert wurde. Nicht gerade überraschend, schließlich soll Avatar 2 in der Unterwasserwelt von Pandora spielen. Außerdem man daran arbeitet, die kommenden Avatar Filme ganz ohne Brille in 3D sehen kann. Es hat sich also viel getan hinter den Kulissen. Der Cast wird größtenteils aus altbekannten Gesichtern wie Ex Soldat Jake Sully und seiner Geliebten bestehen. Dazu gesellen werden sich zB Oscar Preisträgerin Kate Winslet und Game of Thrones Star Oona Chaplin.

Lediglich hinsichtlich des Release-Datums werden einige Fans enttäuscht sein, denn das ist für Avatar 2 am 17. Dezember 2020 und für Avatar 3 am 16, Dezember 2021 angesetzt. Ob die beiden Nachfolger Avatar 4 & 5 dann auch gedreht werden, hänge ganz allein von dem Erfolg der ersten beiden Nachfolger ab, so Cameron.