"Avatar 3": Nächster Film führt Asche-Na'vi ein

Die Produktion ist bereits so gut wie abgeschlossen

von Pierre Lorenz am 10. Januar 2023

Seit knapp einem Monat füllt James Camerons "Avatar 2: The Way of Water" über 13 Jahre nach dem Erscheinen des ersten Teils die weltweiten Kinosäle. Die aufwändig dargestellte Unterwasserwelt und das fast schon obligatorische 3D-Erlebnis faszinieren viele Kinobesucher und wenn es nach Cameron geht, wird auch in den kommenden Jahren der Stoff für Nachschub nicht ausgehen. 

Gegenüber der französischen Nachrichtenseite 20 Minutes äußerte sich der Regisseur vor einigen Tagen zum dritten Teil, der 2024 starten soll. Nachdem ausführlich der Unterwasserclan der Metkayina vorgestellt wurde, wird es in der Fortsetzung deutlich heißer hergehen. Cameron teaserte einen Auftritt des sogenannten Aschevolks an, das der Filmreihe erstmals auch offen bösartige Na'vi bescheren soll. Der bisher krasse Gegensatz zwischen fast durchweg bösen Menschen und fast durchweg guten Na'vi wird in Zukunft also deutlich verwaschener werden, was der Tiefe der Handlung sicherlich guttun wird. 

Ob und in welchem Rahmen die kommenden Fortsetzungen "Avatar 3" bis "Avatar 5" erscheinen, ist maßgeblich vom Erfolg des aktuell laufenden zweiten Teils abhängig. Dieser konnte zwar erwartungsgemäß in den ersten zwei Wochen die 1 Milliarde US-Dollar Marke knacken, muss jedoch im besten Fall noch eine weitere Milliarde einspielen, um für Disney rentabel zu werden. Der Kinostart von "Avatar 3" ist für den 18. Dezember 2024 vorgesehen, aktuell befindet sich der Titel in der Phase der Postproduktion.

Bild zu Wednesday Staffel 2, Avatar 3, Fast and Furious 10, Black Panther 3© Walt Disney Company