"House of the Dragon": Zweite Staffel soll "Blood & Cheese"-Storyline adaptieren

Staffel 2 soll 2024 starten

von Pierre Lorenz am 3. Januar 2023

Die Prequelserie "House of the Dragon", die knapp 200 Jahre vor den Geschehnissen von "Game of Thrones" spielt, wird bald mit einer neuen Staffel fortgeführt. Die Informationen zur zweiten Staffel sind bisher rar gesät, jedoch sprach "House of the Dragon"-Autorin und -Produzentin Sara Hess nun mit dem US-Magazin Variety erstmals über die Pläne der Verantwortlichen. 

Vor allem Kenner der umfangreichen Buchreihe von George R. R. Martin wird "Blood and Cheese" ein Begriff sein, denn die dort vorkommende Storyline zählt zu den grausamsten und – wie der Name schon verrät – blutigsten Momenten des "Game of Thrones"-Universums. Wie Hess bestätigt, soll das Finale der Storyline auch gleichzeitig das Finale der zweiten Staffel werden und somit vergleichbar mit der Roten Hochzeit aus Staffel 3 gewaltvoll die Wartezeit bis zur nächsten Staffel einleiten. 

Inhaltlich dreht sich die Geschichte um die zwei Meuchelmörder Blood und Cheese. Nach einem bedeutenden Todesfall in Staffel 1, der zudem den berüchtigten Krieg namens "Tanz der Drachen" auslöst, werden die beiden von den Schwarzen angeheuert, um Rache zu verüben. Das Ziel der beiden: Alicent Hohenturms Sohn, der künftig den Thron besteigen soll. Da die beiden äußerst fähige Killer sind, ist jeder, der auf ihrer Liste steht, nahezu sicher dem Tod geweiht.

Hess betont, dass Fans der Vorlage nicht enttäuscht sein werden und dass man gerade an den letzten Zügen des Staffelfinales arbeite. Die Dreharbeiten zu Staffel 2 von "House of the Dragon" starten im kommenden März, der Starttermin bei HBO Max ist dann für 2024 vorgesehen. 

Bild zu Gladiator 2, M3GAN vs. Annabelle, Der neue James Bond 007© HBO