"Rebel Moon": Dieser "Deadpool"-Schauspieler ersetzt Rupert Friend

Zack Snyder übernimmt Drehbuch und Regie

von Pierre Lorenz am 18. Mai 2022

Erst im Februar wurde "Homeland"-Schauspieler Rupert Friend für die Rolle des Antagonisten Balisarius in "Rebel Moon" verpflichtet. Bereits jetzt ist klar, dass dies nur ein kurzes Vergnügen war, denn knapp drei Monate später hat er das Projekt schon wieder verlassen. Wie Deadline berichtet, gab es wohl Terminkonflikte zwischen verschiedenen Projekten, weshalb man nun die ersatzweise Verpflichtung von "Deadpool"-Schauspieler Ed Skrein verkündete. Diese Ankündigung kommt gerade recht, schließlich starteten die Dreharbeiten von Zack Snyders "Rebel Moon" bereits Ende April. 

Die Geschichte ist noch weitestgehend unter Verschluss gehalten worden. Wir wissen nur, dass eine friedliche Kolonie am äußeren Rand der Galaxis plötzlich von dem tyrannischen Bösewicht Balisarius bedroht wird. Die Rettung der Kolonie liegt fortan in den Händen von Kora, denn diese heuert auf verschiedenen Nachbarplaneten die fähigsten Kämpfer an. Außerdem soll ihre mysteriöse Vergangenheit eine große Rolle spielen. Mehr ist zur Handlung aber noch nicht bekannt. 

Bisher ist eine ganze Reihe an Schauspielern verpflichtet worden: neben Sofia Boutella als Kora und Ed Skrein als Balisarius sind auch Ray Fisher als Blood Axe und Djimon Hounsou als General Titus. Neu verkündet wurde außerdem die Verpflichtung von drei Darstellern, nämlich "The Last Man on Earth"-Schauspielerin Cleopatra Coleman, "Hawkeye"-Schauspieler Fra Fee sowie "Halloween"-Schauspielerin Rhian Rees. Wir sind gespannt, wie Regisseur, Drehbuchautor und Produzent Zack Snyder den Cast harmonisch vor die Kamera bringen wird. Ein Startdatum von "Rebel Moon", der offiziell bei Netflix erscheinen wird, gibt es momentan noch nicht. 

Bild zu Aquaman 2: The Lost Kingdom, Dune 2, Rick & Morty Spin-off