"Cowboy Bebop": Erste Fotos wurden veröffentlicht

Die Produktion hatte in der Vergangenheit permanent mit Problemen zu kämpfen

von Pierre Lorenz am 23. August 2021

Der Anime "Cowboy Bebop" zählt seit seiner Veröffentlichung im Jahr 1998 zu den besten seiner Art. Umso besser, dass Fans ab November endlich eine Live-Action-Adaption auf Netflix zu Gesicht bekommen werden. Nach der dreijährigen Entwicklungsphase gibt es nun endlich Bilder von der Serie, die uns einen ersten Eindruck verschaffen. Zu sehen sind unter anderem John Cho als ehemaliges Red-Dragon-Mitglied Spike Spiegel, Daniella Pineda als Kopfgeldjägerin Faye Valentine und Mustafa Shakir als Ex-Polizist Jet Black. Ein ebenfalls treues Mitglied der Bebop-Crew ist der Corgi Ein, der auf einem der Bilder neben Faye zu sehen ist. Die Besonderheit des Hundes ist nicht nur sein niedliches Aussehen, sondern vor allem seine extrem hohe Intelligenz – nicht umsonst stammt der Name Ein von seinem Namensvorbild Albert Einstein ab. Auch wenn viele Anime-Fans Live-Action-Adaptionen traditionell kritisch gegenüberstehen, muss man doch sagen, dass die gezeigten Bilder durchaus stimmig und atmosphärisch sind. Apropos atmosphärisch: Auch die Komponistin des Original- Soundtracks, Yōko Kanno, wird der Netflix-Serie mit ihren jazzigen und melancholischen Stücken das i-Tüpfelchen aufsetzen. Ebenfalls wieder mit dabei ist Regisseur Shinichirō Watanabe, der als Berater der beiden Produzenten André Nemec und Jeff Pinkner fungiert.

Die erste Staffel "Cowboy Bebop" wird zehn Episoden umfassen und ist ab dem 19. November 2021 bei Netflix abrufbar. 

Bild zu The Batman, Jurassic World 3, Spider-Man No Way Home, Matrix 4, Black Panther 2© Netflix