Amazon: Prime Video bekommt ein optisches Makeover

Das Layout wird an Netflix und Co. angepasst

von Pierre Lorenz am 19. Juli 2022

Die Konkurrenz im Streaminggeschäft ist äußerst hart und so müssen die jeweiligen Anbieter immer wieder versuchen, die anderen zu übertrumpfen. Während Amazon schon seit Langem einen beachtlichen Streamingkatalog vorzuweisen hat, mangelte es bisher eindeutig an der optischen Aufmachung. Egal ob per Tablet, Computer oder Konsole: Die Übersicht war immer der größte Nachteil von Amazon gegenüber Disney+ oder Netflix. Das scheint nach vielen Jahren auch endlich bei den Verantwortlichen angekommen zu sein. Wie nun verkündet wurde, wird man das Interface rundum erneuern. Das horizontale Menu am oberen Bildschirmrand rutscht nun an die linke Seite, wie man es auch von anderen Anbietern gewohnt ist. Außerdem bekommen die Thumbnails mehr Platz, es gibt mehr Vorschaubilder und man soll durch einen blauen Haken besser erkennen können, welche Inhalte kostenfrei und welche kostenpflichtig sind. Es gibt noch viele weitere Features, die in den kommenden Wochen sukzessive auf Smart-TVs, Android und Fire TVs veröffentlicht werden. Alle anderen Geräte erhalten das Update leider erst zu einem späteren Zeitpunkt. Es wird sich zeigen, wie gut das Update am Ende des Tages wirklich ist und ob man es schafft, das unübersichtliche Layout zufriedenstellend zu überarbeiten.

Bild zu Wolverine, Dune 2, The Boys: Gen V, Spider-Man: No Way Home Extended Cut© Amazon