Marvel trifft auf Star Wars

Marvel-Boss Kevin Feige mit Plänen für die Zukunft

von Pierre Lorenz am 25. September 2019

Damit hatte wohl keiner gerechnet. Das Marvel Mastermind Kevin Feige erfüllt sich einen Kindheitstraum und wird zum ersten Mal in seiner Karriere einen Film produzieren, der rein gar nichts mit dem MCU zu tun hat. Die Rede ist natürlich von Star Wars, die Frage die sich aber zwangsläufig stellt ist ob das eine einmalige Sache sein wird oder ob Feige, wie in der Vergangenheit gerüchteweise behauptet, sogar künftig komplett zu Star Wars wechseln könnte. In dieser Hinsicht können wit aber schnell Entwarnung geben, denn Kathleen Kennedy wird weiterhin Star Wars Chefin bleiben. Disney Boss Alan Horn erklärt dazu im Hollywood Reporter, dass es mit dem Ende der Skywalker Saga sehr gut passen würde, dass zwei so außergewöhnliche Produzenten wie Feige und Kennedy zusammen an einem Star Wars Film arbeiten werden.

Mehr Infos sind bis jetzt allerdings noch nicht an die Öffentlichkeit gelangt, es steht nur fest dass ein großer Schauspieler wohl bereits so gut wie verpflichtet sei. Wer das sein könnte ist momentan Gegenstand von Spekulationen, in einigen Fan Theorien kursiert auf jeden Fall der Name Robert Downey Jr, für eine Bestätigung oder Dementierung ist es aber noch deutlich zu früh. Die Hoffnung stirbt aber bekanntermaßen zuletzt.

Hinsichtlich des potentiellen Release Datums kann man aber schon eine vage Aussage treffen, da Disney in der Vergangenheit ja öfter gesagt hat, dass sie nicht mehr jedes Jahr einen Star Wars Film veröffentlichen wollen. 2020 und 2021 scheiden also ziemlich wahrscheinlich aus. Die nächsten offiziellen Termine sind Dezember 2022 oder Dezember 2024.

Bis dahin erscheint erst mal der letzte Film der Skywalker Saga am 18. Dezember 2019.